LEDs24.com - zur Startseite wechseln

CCT-LED: Leuchtdioden mit anpassbarer Farbtemperatur

Warmes Licht, kaltes Licht: CCT-LED-Leuchtmittel erlauben es Ihnen, die Farbtemperatur auf Wunsch anzupassen. So stellen Sie Ihre Beleuchtung vor der Befestigung kinderleicht ein oder wechseln die Temperatur jederzeit fließend, wenn die CCT-LED-Streifen schon angebracht sind. Wechseln Sie die Lichtstimmung je nachdem, was Sie gerade tun.

LED-Streifen Rabatt -10%

Was sind CCT-LED-Leuchten?

Die Abkürzung „CCT“ steht für „Correlated Color Temperature“, ist also zunächst nur der Fachbegriff für die Lichttemperatur. In CCT-LEDs wird daraus der Begriff „Controlled Color Temperature“ abgeleitet, also „kontrollierte Farbtemperatur“. Die Technik erlaubt es, die Farbtemperatur der Dioden zu ändern. Ähnlich wie man beispielsweise mit einem Dimmschalter die Lichtintensität ändern würde.

In der Praxis bedeutet das, dass Lampen oder LED-Streifen mit CCT unterschiedliche Lichtstimmungen erzeugen können. Diese werden mit einem Kelvin-Wert (K) angegeben. Typischerweise unterscheidet man bei weißem Licht zwischen:

  • Warmweiß bei weniger als 3.300 K,
  • Neutralweiß bei 3.300 bis 5.300 K und
  • Kaltweiß bei über 5.300 K. 

Warmweiß entspricht einem warmen Licht, wie es von Kerzen oder anderen Feuern erzeugt wird. Diese Lichtstimmung ist entsprechend perfekt für gemütliche Abende, romantische Abendessen oder entspanntes Fernsehen nach der Arbeit. Das liegt auch daran, dass das Licht für die Augen weniger anstrengend ist (sofern es nicht zu hell ist).

Neutralweiß wiederum ist für die meisten Alltagssituationen geeignet – es wird nicht nur in Hausfluren, sondern auch in den meisten Räumen angewendet, in denen eine klare Sicht besonders wichtig ist. Zum Beispiel beim Hantieren mit Messern in der Küche.

Kaltweiß wiederum ähnelt am meisten dem natürlichen Licht der Sonne. Es wird gerne in Arbeitsbereichen wie dem Homeoffice oder im Bad angewendet, da es die Farben der Umgebung am wenigsten optisch verändert und maximale Sichtbarkeit garantiert.

Steuerung der Farbtemperatur – Nutzungsbeispiele

LED-Streifen mit CCT können typischerweise zwischen zwei oder drei dieser Lichtstimmungen wechseln. In vielen Fällen ist sogar ein fließender Übergang möglich, so wie eine Dimmlampe meist stufenlos dimmbar ist. So lässt sich mit den entsprechenden LED-Elementen das Licht in der Wohnung je nach Stimmung oder Beschäftigung ändern.

Nutzen Sie beispielsweise Kaltweiß oder Neutralweiß, um in der Wohnküche Lebensmittel zuzubereiten, und switchen Sie um auf ein angenehmes Warmweiß zum gemütlichen Abendessen. Im Wohn- und Schlafbereich sorgt neutrales oder kühles Weiß für optimale Sichtverhältnisse am Tag und beruhigt Sie abends mit warmem Weiß in Vorbereitung auf das Zubettgehen.

Wie funktioniert die Technik?

LEDs, bei denen die Farbtemperatur stufenlos angepasst werden kann, funktionieren ähnlich wie RGB-Leuchtmittel. Mit anderen Worten: Jeder einzelne "„Leuchtpunkt“ auf dem CCT-LED-Streifen besteht eigentlich aus mehreren Leuchtdioden. Wo bei der RGB-Technik jede der Dioden eine unterschiedliche Farbe hat, nutzt man bei CCT-LED Dioden unterschiedlicher Farbtemperaturen. Je nachdem, welche der Dioden angesteuert werden (bzw. wie das Mischverhältnis z. B. zwischen kaltweißen und warmweißen Dioden ist), ändert sich auch die Gesamt-Lichtstimmung des Beleuchtungselements.

Einige CCT-LED-Streifen lassen sich auch mit Dimmschaltern kombinieren, für maximale Flexibilität bei der Beleuchtung.

Beachten Sie, dass Sie zur Einstellung der Farbtemperatur einen entsprechenden Controller mit den LEDs verbinden müssen. Entsprechende Controller sowie Verbindungskabel, Dimmschalter etc. finden Sie ebenfalls im Sortiment von LEDs24.com.

CCT-LED-Streifen zur indirekten Beleuchtung einsetzen

Gerade als Rückenbeleuchtung für Schauvitrinen, Terrarien, Aquarien (nicht in Kontakt mit Wasser bringen!) oder Regalen eignen sich die LEDs mit anpassbarer Farbtemperatur hervorragend. Sie werden in Form von LED-Strips mit selbstklebendem Rücken hergestellt, können also perfekt zum Beispiel entlang der Rückseite von Regalen oder der einzelnen Fachböden montiert werden.

So beleuchten Sie das Innere des Regals indirekt. Das ist nicht nur gut für die Augen, sondern setzt auch Zierfiguren, Vasen, Bücher oder sonstige Prunkstücke gut ins Szene. Je nach Lichtstimmung im übrigen Raum kann die Temperatur der Beleuchtung dann entsprechend angepasst werden.

Wichtig: Koordinieren Sie die Lichttemperatur unterschiedlicher Leuchtelemente

Beachten Sie, dass das menschliche Auge unterschiedliche Lichtstimmungen in verschiedenen Räumen leicht wahrnimmt. Dann kann warmes Licht im Kontrast eher gelblich wirken und kaltes Licht bläulich. Koordinieren Sie also die Lichtstimmung in unterschiedlichen Räumen – und innerhalb desselben Raums –, um unschöne Effekte zu vermeiden.

CCT-LED für individuelle Lichtstimmungen online kaufen

In der Wohnung jederzeit die Lichtstimmung einstellen – von gemütlichem Warmweiß bis zu klarem Kaltweiß –, das geht mit speziellen CCT-LED-Elementen und den passenden Controllern. Einfach die gewünschten Streifen in der passenden Größe auswählen, und schon bald können Sie zu Hause alles ins rechte Licht rücken.

Was sind CCT-LED-Leuchten? Die Abkürzung „CCT“ steht für „Correlated Color Temperature“, ist also zunächst nur der Fachbegriff für die Lichttemperatur. In CCT-LEDs wird... mehr erfahren »
Fenster schließen

Was sind CCT-LED-Leuchten?

Die Abkürzung „CCT“ steht für „Correlated Color Temperature“, ist also zunächst nur der Fachbegriff für die Lichttemperatur. In CCT-LEDs wird daraus der Begriff „Controlled Color Temperature“ abgeleitet, also „kontrollierte Farbtemperatur“. Die Technik erlaubt es, die Farbtemperatur der Dioden zu ändern. Ähnlich wie man beispielsweise mit einem Dimmschalter die Lichtintensität ändern würde.

In der Praxis bedeutet das, dass Lampen oder LED-Streifen mit CCT unterschiedliche Lichtstimmungen erzeugen können. Diese werden mit einem Kelvin-Wert (K) angegeben. Typischerweise unterscheidet man bei weißem Licht zwischen:

  • Warmweiß bei weniger als 3.300 K,
  • Neutralweiß bei 3.300 bis 5.300 K und
  • Kaltweiß bei über 5.300 K. 

Warmweiß entspricht einem warmen Licht, wie es von Kerzen oder anderen Feuern erzeugt wird. Diese Lichtstimmung ist entsprechend perfekt für gemütliche Abende, romantische Abendessen oder entspanntes Fernsehen nach der Arbeit. Das liegt auch daran, dass das Licht für die Augen weniger anstrengend ist (sofern es nicht zu hell ist).

Neutralweiß wiederum ist für die meisten Alltagssituationen geeignet – es wird nicht nur in Hausfluren, sondern auch in den meisten Räumen angewendet, in denen eine klare Sicht besonders wichtig ist. Zum Beispiel beim Hantieren mit Messern in der Küche.

Kaltweiß wiederum ähnelt am meisten dem natürlichen Licht der Sonne. Es wird gerne in Arbeitsbereichen wie dem Homeoffice oder im Bad angewendet, da es die Farben der Umgebung am wenigsten optisch verändert und maximale Sichtbarkeit garantiert.

Steuerung der Farbtemperatur – Nutzungsbeispiele

LED-Streifen mit CCT können typischerweise zwischen zwei oder drei dieser Lichtstimmungen wechseln. In vielen Fällen ist sogar ein fließender Übergang möglich, so wie eine Dimmlampe meist stufenlos dimmbar ist. So lässt sich mit den entsprechenden LED-Elementen das Licht in der Wohnung je nach Stimmung oder Beschäftigung ändern.

Nutzen Sie beispielsweise Kaltweiß oder Neutralweiß, um in der Wohnküche Lebensmittel zuzubereiten, und switchen Sie um auf ein angenehmes Warmweiß zum gemütlichen Abendessen. Im Wohn- und Schlafbereich sorgt neutrales oder kühles Weiß für optimale Sichtverhältnisse am Tag und beruhigt Sie abends mit warmem Weiß in Vorbereitung auf das Zubettgehen.

Wie funktioniert die Technik?

LEDs, bei denen die Farbtemperatur stufenlos angepasst werden kann, funktionieren ähnlich wie RGB-Leuchtmittel. Mit anderen Worten: Jeder einzelne "„Leuchtpunkt“ auf dem CCT-LED-Streifen besteht eigentlich aus mehreren Leuchtdioden. Wo bei der RGB-Technik jede der Dioden eine unterschiedliche Farbe hat, nutzt man bei CCT-LED Dioden unterschiedlicher Farbtemperaturen. Je nachdem, welche der Dioden angesteuert werden (bzw. wie das Mischverhältnis z. B. zwischen kaltweißen und warmweißen Dioden ist), ändert sich auch die Gesamt-Lichtstimmung des Beleuchtungselements.

Einige CCT-LED-Streifen lassen sich auch mit Dimmschaltern kombinieren, für maximale Flexibilität bei der Beleuchtung.

Beachten Sie, dass Sie zur Einstellung der Farbtemperatur einen entsprechenden Controller mit den LEDs verbinden müssen. Entsprechende Controller sowie Verbindungskabel, Dimmschalter etc. finden Sie ebenfalls im Sortiment von LEDs24.com.

CCT-LED-Streifen zur indirekten Beleuchtung einsetzen

Gerade als Rückenbeleuchtung für Schauvitrinen, Terrarien, Aquarien (nicht in Kontakt mit Wasser bringen!) oder Regalen eignen sich die LEDs mit anpassbarer Farbtemperatur hervorragend. Sie werden in Form von LED-Strips mit selbstklebendem Rücken hergestellt, können also perfekt zum Beispiel entlang der Rückseite von Regalen oder der einzelnen Fachböden montiert werden.

So beleuchten Sie das Innere des Regals indirekt. Das ist nicht nur gut für die Augen, sondern setzt auch Zierfiguren, Vasen, Bücher oder sonstige Prunkstücke gut ins Szene. Je nach Lichtstimmung im übrigen Raum kann die Temperatur der Beleuchtung dann entsprechend angepasst werden.

Wichtig: Koordinieren Sie die Lichttemperatur unterschiedlicher Leuchtelemente

Beachten Sie, dass das menschliche Auge unterschiedliche Lichtstimmungen in verschiedenen Räumen leicht wahrnimmt. Dann kann warmes Licht im Kontrast eher gelblich wirken und kaltes Licht bläulich. Koordinieren Sie also die Lichtstimmung in unterschiedlichen Räumen – und innerhalb desselben Raums –, um unschöne Effekte zu vermeiden.

CCT-LED für individuelle Lichtstimmungen online kaufen

In der Wohnung jederzeit die Lichtstimmung einstellen – von gemütlichem Warmweiß bis zu klarem Kaltweiß –, das geht mit speziellen CCT-LED-Elementen und den passenden Controllern. Einfach die gewünschten Streifen in der passenden Größe auswählen, und schon bald können Sie zu Hause alles ins rechte Licht rücken.