LED-Streifen: beliebt, flexibel, effektvoll

LED-Streifen sind äußerst vielseitig und werden gerne als Deko-Beleuchtung sowie zum Ausleuchten bestimmter Bereiche oder auch ganzer Räume verwendet. Die große Popularität haben die modernen Leuchtmittel vor allem ihrem geringen Stromverbrauch, ihrer langen Lebensdauer und ihrer einfachen Anbringung zu verdanken. Zudem können die Streifen in nahezu beliebiger Länge installiert werden. Häufig werden für die streifenförmigen LEDs auch folgende Begriffe verwendet:

  • Strips
  • Stripes
  • Band
  • Lichtband
  • Leuchtstreifen

Die Bezeichnungen LED-Streifen oder LED-Band sind in der deutschen Sprache wohl am geläufigsten. Die Wörter Strip und Stripe sind lediglich die englische Übersetzung des Wortes Streifen und werden daher manchmal in internationalen bzw. englischsprachigen Produktbezeichnungen verwendet.

Die LED-Bänder sollten allerdings nicht mit den LED-Leisten verwechselt werden. Im Gegensatz zu den flexibel formbaren Streifen verfügen die Leisten über eine starre Konstruktion sowie eine fixe Länge.

Wo werden LED-Streifen mit Batterie eingesetzt?

Ein LED-Band mit Batterie kann überall dort zum Einsatz kommen, wo kein Stromanschluss gegeben ist, oder auch an Stellen, an welchen nicht mit elektrischem Strom hantiert werden soll. Das kann beispielsweise aus Brandschutzgründen der Fall sein. Beliebte Einsatzorte für batteriebetriebene LEDs sind beispielsweise:

  • Gartenhütten und -lauben
  • Kinderzimmer
  • Badezimmer
  • Gärten und Außenbereiche
  • Fahrzeuge (Kfz, Boot, Motorrad)
  • Modellbau
  • Camping

Auch Bilderrahmen, Skulpturen oder andere Gegenstände können mithilfe der praktischen, mobilen Licht-Strips mit Batterie wirkungsvoll in Szene gesetzt werden, ohne dass hierbei ein sichtbares Kabel den Anblick stört bzw. einen beabsichtigten Einsatzort verhindert.

Wie lange leuchten LED-Bänder, wenn sie per Batterie betrieben werden?

Die Antwort auf diese Frage hängt prinzipiell von drei Faktoren ab:

  • der Betriebsspannung der LEDs
  • dem Stromverbrauch der LEDs
  • der Kapazität der Batterie

Sowohl die Betriebsspannung als auch der Stromverbrauch der LEDs wird auf der Verpackung bzw. in den technischen Details des Produkts aufgeführt. Der Stromverbrauch wird bei den Streifen üblicherweise in Watt pro Meter angegeben.

Die Kapazität der Batterie wird im Allgemeinen in Amperestunden (kurz: Ah) bzw. in Milliamperestunden (kurz mAh) angegeben. Hierbei gilt: 1 Ah = 1000 mAh. Wird eine Batterie beispielsweise mit 1 Ah ausgezeichnet, so kann sie die Spannung von einem Ampere über den Zeitraum von einer Stunde aufrechterhalten.

Haben Sie nun alle drei benötigten Angaben zur Hand, so ist die tatsächliche Leuchtdauer eines Streifens mit Batterie schnell berechnet:

  • Addieren Sie zunächst die Gesamtleistung, also die Gesamtwattzahl aller verwendeten LEDs.
  • Multiplizieren Sie die Gesamtwattzahl mit 1.000, um die Angabe in Milliwatt zu erhalten.
  • Teilen Sie diese Milliwatt-Angabe durch die Betriebsspannung der LEDs. Hieraus ergibt sich die Höhe des Stromflusses in Milliampere.
  • Abschließend müssen Sie noch die Kapazität der Batterie durch den ermittelten Stromfluss aus Schritt 3 teilen. Das Ergebnis ist die Angabe der Leuchtdauer in Stunden.

Möchten Sie genau wissen, wie viele Minuten Ihr LED-Streifen im Batteriebetrieb leuchtet, können Sie Ihr Endergebnis einfach noch mit dem Faktor 60 multiplizieren.

Die grundlegenden Vorzüge moderner LEDs

Neben ihrer kompakten Bauweise und ihrem nahezu grenzenlosen Verwendungspotenzial überzeugen die Leuchtdioden vor allem durch folgende Eigenschaften:

  • enorm langlebig (bis zu 50.000 Betriebsstunden)
  • besonders energieeffizient
  • entwickeln kaum Wärme
  • umweltfreundlich
  • stoßfest und robust
  • vollkommen frei von UV- und IR-Strahlung

LED-Streifen punkten in Sachen Umwelt sogar gleich mehrfach: Sie enthalten kein Quecksilber, weshalb sie problemlos entsorgt werden können. In Kombination mit ihrer enormen Langlebigkeit sorgt das sowohl für wirtschaftliche als auch ökologische Vorteile. Zudem macht ihre ausgesprochene Widerstandsfähigkeit die Leuchtdioden bedenkenlos an vielen Orten einsetzbar – beispielsweise auch im Auto oder im Partykeller.

Anschluss an eine Autobatterie

Manche LED-Streifen eignen sich auch für den Anschluss an eine Autobatterie. So können Sie unkompliziert und unabhängig von festen Stromquellen für eindrucksvolle Beleuchtung in einem Fahrzeug oder auch andernorts sorgen. Ist Ersteres der Fall, sollten Sie jedoch darauf achten, dass die Batterie nicht mit dem Bordnetz bzw. der Lichtmaschine des Autos, Wohnwagens, Motorboots und Co Kontakt hat. Denn die Leuchtdioden reagieren sensibel auf etwaige Spannungsschwankungen. Die Stromversorgung via Batterie ist äußerst konstant. Werden die Dioden allerdings über das Bordnetz mit Energie versorgt, so können andere Verbraucher, beispielsweise die Lichtmaschine, zu Spannungsschwankungen führen.

Alternativ kann man, um diese Spannungsschwankungen auszugleichen, auch sogenannte Vorwiderstände installieren. Diese glätten die Spannungsspitzen und gewährleisten auch bei einem Betrieb über das Bordnetz eine lange Lebensdauer der Leuchtmittel.

Lichtband mit Batterie: Schnell und komfortabel an jedem Ort verwendbar

Wird ein LED-Streifen batteriebetrieben, so bietet dies unzählige Verwendungsmöglichkeiten. Die flexiblen, kompakten und energieeffizienten Lichtspender können an nahezu jedem Einsatzort angebracht werden – ganz ohne Stromquelle und störende Verkabelung. Lassen Sie sich inspirieren von den zahlreichen Verwendungsmöglichkeiten der mit Batterie betriebenen Modelle, egal ob im Garten, Keller oder Fahrzeug.

LED-Streifen: beliebt, flexibel, effektvoll LED-Streifen sind äußerst vielseitig und werden gerne als Deko-Beleuchtung sowie zum Ausleuchten bestimmter Bereiche oder auch ganzer Räume verwendet.... mehr erfahren »
Fenster schließen

LED-Streifen: beliebt, flexibel, effektvoll

LED-Streifen sind äußerst vielseitig und werden gerne als Deko-Beleuchtung sowie zum Ausleuchten bestimmter Bereiche oder auch ganzer Räume verwendet. Die große Popularität haben die modernen Leuchtmittel vor allem ihrem geringen Stromverbrauch, ihrer langen Lebensdauer und ihrer einfachen Anbringung zu verdanken. Zudem können die Streifen in nahezu beliebiger Länge installiert werden. Häufig werden für die streifenförmigen LEDs auch folgende Begriffe verwendet:

  • Strips
  • Stripes
  • Band
  • Lichtband
  • Leuchtstreifen

Die Bezeichnungen LED-Streifen oder LED-Band sind in der deutschen Sprache wohl am geläufigsten. Die Wörter Strip und Stripe sind lediglich die englische Übersetzung des Wortes Streifen und werden daher manchmal in internationalen bzw. englischsprachigen Produktbezeichnungen verwendet.

Die LED-Bänder sollten allerdings nicht mit den LED-Leisten verwechselt werden. Im Gegensatz zu den flexibel formbaren Streifen verfügen die Leisten über eine starre Konstruktion sowie eine fixe Länge.

Wo werden LED-Streifen mit Batterie eingesetzt?

Ein LED-Band mit Batterie kann überall dort zum Einsatz kommen, wo kein Stromanschluss gegeben ist, oder auch an Stellen, an welchen nicht mit elektrischem Strom hantiert werden soll. Das kann beispielsweise aus Brandschutzgründen der Fall sein. Beliebte Einsatzorte für batteriebetriebene LEDs sind beispielsweise:

  • Gartenhütten und -lauben
  • Kinderzimmer
  • Badezimmer
  • Gärten und Außenbereiche
  • Fahrzeuge (Kfz, Boot, Motorrad)
  • Modellbau
  • Camping

Auch Bilderrahmen, Skulpturen oder andere Gegenstände können mithilfe der praktischen, mobilen Licht-Strips mit Batterie wirkungsvoll in Szene gesetzt werden, ohne dass hierbei ein sichtbares Kabel den Anblick stört bzw. einen beabsichtigten Einsatzort verhindert.

Wie lange leuchten LED-Bänder, wenn sie per Batterie betrieben werden?

Die Antwort auf diese Frage hängt prinzipiell von drei Faktoren ab:

  • der Betriebsspannung der LEDs
  • dem Stromverbrauch der LEDs
  • der Kapazität der Batterie

Sowohl die Betriebsspannung als auch der Stromverbrauch der LEDs wird auf der Verpackung bzw. in den technischen Details des Produkts aufgeführt. Der Stromverbrauch wird bei den Streifen üblicherweise in Watt pro Meter angegeben.

Die Kapazität der Batterie wird im Allgemeinen in Amperestunden (kurz: Ah) bzw. in Milliamperestunden (kurz mAh) angegeben. Hierbei gilt: 1 Ah = 1000 mAh. Wird eine Batterie beispielsweise mit 1 Ah ausgezeichnet, so kann sie die Spannung von einem Ampere über den Zeitraum von einer Stunde aufrechterhalten.

Haben Sie nun alle drei benötigten Angaben zur Hand, so ist die tatsächliche Leuchtdauer eines Streifens mit Batterie schnell berechnet:

  • Addieren Sie zunächst die Gesamtleistung, also die Gesamtwattzahl aller verwendeten LEDs.
  • Multiplizieren Sie die Gesamtwattzahl mit 1.000, um die Angabe in Milliwatt zu erhalten.
  • Teilen Sie diese Milliwatt-Angabe durch die Betriebsspannung der LEDs. Hieraus ergibt sich die Höhe des Stromflusses in Milliampere.
  • Abschließend müssen Sie noch die Kapazität der Batterie durch den ermittelten Stromfluss aus Schritt 3 teilen. Das Ergebnis ist die Angabe der Leuchtdauer in Stunden.

Möchten Sie genau wissen, wie viele Minuten Ihr LED-Streifen im Batteriebetrieb leuchtet, können Sie Ihr Endergebnis einfach noch mit dem Faktor 60 multiplizieren.

Die grundlegenden Vorzüge moderner LEDs

Neben ihrer kompakten Bauweise und ihrem nahezu grenzenlosen Verwendungspotenzial überzeugen die Leuchtdioden vor allem durch folgende Eigenschaften:

  • enorm langlebig (bis zu 50.000 Betriebsstunden)
  • besonders energieeffizient
  • entwickeln kaum Wärme
  • umweltfreundlich
  • stoßfest und robust
  • vollkommen frei von UV- und IR-Strahlung

LED-Streifen punkten in Sachen Umwelt sogar gleich mehrfach: Sie enthalten kein Quecksilber, weshalb sie problemlos entsorgt werden können. In Kombination mit ihrer enormen Langlebigkeit sorgt das sowohl für wirtschaftliche als auch ökologische Vorteile. Zudem macht ihre ausgesprochene Widerstandsfähigkeit die Leuchtdioden bedenkenlos an vielen Orten einsetzbar – beispielsweise auch im Auto oder im Partykeller.

Anschluss an eine Autobatterie

Manche LED-Streifen eignen sich auch für den Anschluss an eine Autobatterie. So können Sie unkompliziert und unabhängig von festen Stromquellen für eindrucksvolle Beleuchtung in einem Fahrzeug oder auch andernorts sorgen. Ist Ersteres der Fall, sollten Sie jedoch darauf achten, dass die Batterie nicht mit dem Bordnetz bzw. der Lichtmaschine des Autos, Wohnwagens, Motorboots und Co Kontakt hat. Denn die Leuchtdioden reagieren sensibel auf etwaige Spannungsschwankungen. Die Stromversorgung via Batterie ist äußerst konstant. Werden die Dioden allerdings über das Bordnetz mit Energie versorgt, so können andere Verbraucher, beispielsweise die Lichtmaschine, zu Spannungsschwankungen führen.

Alternativ kann man, um diese Spannungsschwankungen auszugleichen, auch sogenannte Vorwiderstände installieren. Diese glätten die Spannungsspitzen und gewährleisten auch bei einem Betrieb über das Bordnetz eine lange Lebensdauer der Leuchtmittel.

Lichtband mit Batterie: Schnell und komfortabel an jedem Ort verwendbar

Wird ein LED-Streifen batteriebetrieben, so bietet dies unzählige Verwendungsmöglichkeiten. Die flexiblen, kompakten und energieeffizienten Lichtspender können an nahezu jedem Einsatzort angebracht werden – ganz ohne Stromquelle und störende Verkabelung. Lassen Sie sich inspirieren von den zahlreichen Verwendungsmöglichkeiten der mit Batterie betriebenen Modelle, egal ob im Garten, Keller oder Fahrzeug.

Datenschutz
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, andere helfen uns im Bereich Marketing, Analyse und der Verbesserung Ihres Erlebnisses bei uns.
Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig um unsere Website nutzen zu können. Details
Anbieter: revoART GmbH (Datenschutzbestimmungen)
Funktionale Cookies
Diese Cookies stellen zusätzliche Funktionen wie den Merkzettel oder die Auswahl der Währung für Sie zur Verfügung. Details
Anbieter: revoART GmbH (Datenschutzbestimmungen)
Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, die der Direktwerbung dienen oder die Interaktion mit anderen Websites und sozialen Netzwerken vereinfachen sollen, werden nur mit Ihrer Zustimmung gesetzt.