LEDs24.com - zur Startseite wechseln

LED Weihnachtsbeleuchtung

Mit LED-Weihnachtsbeleuchtung machen Sie die Weihnachtszeit zu etwas ganz Besonderem. Unsere innovativen Beleuchtungslösungen sorgen ab der Vorweihnachtszeit für eine stimmungsvolle, festliche Atmosphäre in Ihrem Zuhause. Gestaltet nach Ihrem Geschmack schürt die LED-Weihnachtsbeleuchtung die Vorfreude auf den Weihnachtsabend, wenn Sie mit Ihrer Familie zusammenkommen und gemeinsam das Fest feiern.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Sparsam und stimmungsvoll – die Vorteile von LED-Weihnachtsbeleuchtung

Die Leuchtdiodentechnik bietet signifikante Vorteile gegenüber herkömmlichen Leuchten. Von einem Vorteil profitiert insbesondere die Weihnachtsbeleuchtung, denn eine LED entwickelt keine nennenswerte Abwärme, ergo besteht kaum Überhitzungs- und Brandgefahr. Daneben wartet die Beleuchtung mit weiteren Vorteilen auf:

  • niedriger Stromverbrauch
  • tolle Farbvielfalt
  • einfache Bedienung 

Wir bieten clevere, simpel bedienbare Belichtungslösungen für Ihre Winterwunderwelt. Per Fernsteuerung können Sie die meisten unserer Leuchten ein- und ausschalten. In puncto geringer Stromverbrauch dominieren LEDs, nicht umsonst hat die Lampentechnik längst Glühbirne und Co. überflügelt. Und auch bei der Farbauswahl können Sie aus dem Vollen schöpfen und Ihre Traumbeleuchtung für die Weihnachtszeit problemlos umsetzen.

Innen oder außen: Stromversorgung und Schutzklasse zählen

In Ihrem gemütlich dekorierten Zuhause müssen Sie in puncto LED-Weihnachtsbeleuchtung überlegen, welche Stromversorgung am sinnvollsten ist. Zur Auswahl stehen batterie- und akkubetriebene Varianten neben den klassischen Modellen mit Kabel. Für kleine Dekoartikel bieten sich die Akkuvarianten an, da sie nicht viel Strom verbrauchen und eine Ladung für unzählige Stunden reicht. Bei größeren Lichtinstallationen mit einer Vielzahl in Reihe geschalteter LED-Weihnachtsbeleuchtungen lohnt sich dagegen der Betrieb per festem Stromanschluss.

Die IP-Schutzklasse, zum Beispiel IP44, sagt aus, wie gut ein Gerät gegen eindringende Fremdkörper und Nässe geschützt ist.
Im Außenbereich bieten sich kabellose Lichter und Beleuchtung an, wenn sie über eine passende Schutzklasse verfügen. Um gegen Spritzwasser gewappnet zu sein, sollte bei der zweiten Ziffer mindestens Klasse 4 erreicht werden. Allgemein gilt aber: je höher die Ziffer, desto besser ist Ihre LED-Weihnachtsbeleuchtung geschützt.

Wer zu Varianten mit Stromkabel greift, bestellt am besten direkt eine Zeitschaltuhr mit. Mit ihr lässt sich minutengenau einstellen, in welchem Zeitintervall Ihre LED-Weihnachtsbeleuchtung erstrahlen darf. Als Zeitfenster bietet sich eine Timer-Einstellung für die Abendstunden an. Der größte Vorteil ist dabei, dass Sie minutiös bestimmen können, wann Strom verbraucht wird und wann nicht – was langfristig Stromkosten spart.

Welche gesetzlichen Vorgaben gibt es für LED-Weihnachtsbeleuchtung?

Die gute Nachricht kommt direkt am Anfang: Es gibt kein Verbot von Weihnachtsbeleuchtung, weder mit LED-Technik noch mit herkömmlichen Leuchten. Ein Gericht hat sogar geurteilt, dass Vermieter ihren Mietern diese nicht verbieten können. Als Rahmenbedingung gibt es aber trotzdem ein paar Grundsätze:

  • nicht die Nachtruhe stören, Ruhezeit von 22–6 Uhr einhalten
  • LED-Weihnachtsbeleuchtung nicht heller als andere Beleuchtung 

Wer eine blendend helle Winterlandschaft im Garten installieren will, die Jingle Bells bei voller Lautstärke spielt, ist in Deutschland falsch. Schließlich gibt es die gesetzlich geregelte Nachtruhe, die man nicht stören darf, auch nicht mit LED-Weihnachtsbeleuchtung.

Ab wann sollte man LED-Weihnachtsbeleuchtung anbringen?

Die Vorfreude auf Weihnachten lässt sich wunderbar mit Lichtdekoration steigern. Beim Anbringen der Beleuchtung bringt man sich zum ersten Mal in richtige Weihnachtsstimmung. Wann Sie damit genau starten, ist eigentlich Ihnen überlassen. Als Startschuss und Auftakt der Weihnachtszeit kann man sich gerne am ersten Advent orientieren. Da der Sonntag davor ein kirchlicher Feiertag ist, an dem man der Verstorbenen gedenkt, ist es respektvoll, nicht an diesem Tag mit bunter, aufdringlicher Beleuchtung zu starten.

Wer nun über den ungefähren Startzeitpunkt Bescheid weiß, fragt sich aber sicher auch: Ab wann sollte man die LED-Weihnachtsbeleuchtung wieder abbauen? Grundsätzlich gilt auch hier: Sie entscheiden, wie lange Sie Ihre LED-Weihnachtsbeleuchtung hängen lassen wollen. Zwei kirchliche Feiertage dienen aber wieder als Anhaltspunkte für Unschlüssige. Vielerorts wird der 6. Januar, der Dreikönigstag, als Ende der Weihnachtszeit festgehalten. Aber auch Mariä Lichtmess am 2. Februar, das Weihnachtszeitende des Kirchenkalenders, kann man gut als Maßstab anlegen.

Tolle Dekorationsideen mit LED-Weihnachtsbeleuchtung

Die Lichterkette um den Weihnachtsbaum ist der einfachste Startpunkt für den Einsatz von LED-Weihnachtsbeleuchtung. Statt gefährlichem offenem Feuer mit Christbaumkerzen oder schwachbrüstigen Glühlämpchen kommen leistungsstarke, kleine LEDs an einer kaum einsehbaren Kette an den Baum. Daneben können Sie LEDs auch noch für viele andere Dekorationen verwenden, um Haus und Garten in festliche Stimmung zu kleiden.

Einfach schönes und heimelig warmes Licht: Innen-Deko mit LEDs

Dank ihrer hohen Flexibilität lassen sich mit LEDs besetzte Ketten nicht nur für den Christbaum verwenden. Wer zum Beispiel keinen Garten vor dem Haus hat, der dekoriert wird, kann die zur Straße gewandten Fenster schmücken. Mit bunten oder einfach warmweiß gehaltenen Lichterketten werden aufgehängte Sterne, Engelchen oder Rentiere wunderbar in Szene gesetzt.

Wer am Weihnachtsbaum nicht auf den Look von Christbaumkerzen verzichten will, bekommt LED-Weihnachtsbeleuchtung an der Kette auch im klassischen Kerzenlook.
Mit kurzen, kleinen Ketten lassen sich aber auch allerhand andere Dekoideen umsetzen. Als Klassiker zählt hier schon das Weihnachtstablett mit ein wenig Moos, vielleicht ein paar Tannenzweigen und -zapfen sowie ein bisschen Schmuck, der am Baum keinen Platz mehr findet. Untermalt wird das Ganze dann von einer Lichterkette, die in der passenden Farbe den finalen Touch gibt.

Als stimmungsvolle Tischdekoration ist die Kombination aus einer Glasvase, einer LED-Lichterkette, dünnen Ästen oder Zweigen sowie Füllmaterial für die Vase optimal geeignet. Als weihnachtliches Highlight stapeln Sie einfach Weihnachtskugeln im Glas. Alternativ dazu schauen auch Tannenzapfen in der Vase wunderbar aus. Außerdem lassen sie sich schon vor der Weihnachtszeit als Herbst-/Winterdeko nutzen.

Ein Brett, ein bisschen Farbe, eine beleuchtete Kette und ein paar Werkzeuge zur Holzbearbeitung – mehr braucht es nicht für schöne DIY-Deko. Auf dem dünnen Brett wird ein Winter- oder Weihnachtsmotiv aufgemalt, zum Beispiel ein Tannenbaum. Nach dem Ausschneiden mit der Stichsäge wird die Oberfläche abgeschliffen und anschließend gestrichen. Zu Weihnachten passen Rot, Gold oder Silber, die Klassiker also. Aber auch Grün funktioniert gut. Auf der Rückseite wird die Leuchtkette angebracht und schon ist die Weihnachtsbeleuchtung um ein Highlight reicher.

Außendekorationen mit LED-Weihnachtsbeleuchtung

Was zu Hause am Weihnachtsbaum funktioniert, kann auch im Außenbereich, z.B. im Garten, wunderbar aussehen: Lichterketten in Bäumen und Büschen verleihen Ihrem Grundstück einen besonders weihnachtlichen Touch. Auch als Girlande an der Dachrinne oder über der Haustür sind sie ein echter Hingucker. Bei der farblichen Gestaltung steht Ihnen dabei eine große Farbpalette zur Auswahl, schließlich sind nicht nur Tageslicht- oder Warmweiß verfügbar, sondern beispielsweise auch Rot, Grün, Gelb und Blau. Damit lassen Sie Ihren Vorgarten im Handumdrehen in buntem Lichterglanz erstrahlen – LED-Weihnachtsbeleuchtung sei Dank.

Wer Weihnachtsbeleuchtung sucht, greift zur LED-Variante

Die Lichttechnik der Leuchtdiode übertrumpft in allen Bereichen ihre Mitbewerber: Sicherheit, Vielseitigkeit, Stromverbrauch, Farbvielfalt. Diese ausgezeichneten Eigenschaften glänzen besonders in der Vorweihnachtszeit, wenn an allen Ecken und Enden Lichtdekoration auf das Fest vorbereitet. Greifen Sie zu unseren LEDs, um Ihr Weihnachten zu etwas Besonderem zu machen, und schmücken Sie Haus, Garten, Einfahrt und Co. mit unserer LED-Weihnachtsbeleuchtung.

Sparsam und stimmungsvoll – die Vorteile von LED-Weihnachtsbeleuchtung Die Leuchtdiodentechnik bietet signifikante Vorteile gegenüber herkömmlichen Leuchten. Von einem Vorteil profitiert... mehr erfahren »
Fenster schließen

Sparsam und stimmungsvoll – die Vorteile von LED-Weihnachtsbeleuchtung

Die Leuchtdiodentechnik bietet signifikante Vorteile gegenüber herkömmlichen Leuchten. Von einem Vorteil profitiert insbesondere die Weihnachtsbeleuchtung, denn eine LED entwickelt keine nennenswerte Abwärme, ergo besteht kaum Überhitzungs- und Brandgefahr. Daneben wartet die Beleuchtung mit weiteren Vorteilen auf:

  • niedriger Stromverbrauch
  • tolle Farbvielfalt
  • einfache Bedienung 

Wir bieten clevere, simpel bedienbare Belichtungslösungen für Ihre Winterwunderwelt. Per Fernsteuerung können Sie die meisten unserer Leuchten ein- und ausschalten. In puncto geringer Stromverbrauch dominieren LEDs, nicht umsonst hat die Lampentechnik längst Glühbirne und Co. überflügelt. Und auch bei der Farbauswahl können Sie aus dem Vollen schöpfen und Ihre Traumbeleuchtung für die Weihnachtszeit problemlos umsetzen.

Innen oder außen: Stromversorgung und Schutzklasse zählen

In Ihrem gemütlich dekorierten Zuhause müssen Sie in puncto LED-Weihnachtsbeleuchtung überlegen, welche Stromversorgung am sinnvollsten ist. Zur Auswahl stehen batterie- und akkubetriebene Varianten neben den klassischen Modellen mit Kabel. Für kleine Dekoartikel bieten sich die Akkuvarianten an, da sie nicht viel Strom verbrauchen und eine Ladung für unzählige Stunden reicht. Bei größeren Lichtinstallationen mit einer Vielzahl in Reihe geschalteter LED-Weihnachtsbeleuchtungen lohnt sich dagegen der Betrieb per festem Stromanschluss.

Die IP-Schutzklasse, zum Beispiel IP44, sagt aus, wie gut ein Gerät gegen eindringende Fremdkörper und Nässe geschützt ist.
Im Außenbereich bieten sich kabellose Lichter und Beleuchtung an, wenn sie über eine passende Schutzklasse verfügen. Um gegen Spritzwasser gewappnet zu sein, sollte bei der zweiten Ziffer mindestens Klasse 4 erreicht werden. Allgemein gilt aber: je höher die Ziffer, desto besser ist Ihre LED-Weihnachtsbeleuchtung geschützt.

Wer zu Varianten mit Stromkabel greift, bestellt am besten direkt eine Zeitschaltuhr mit. Mit ihr lässt sich minutengenau einstellen, in welchem Zeitintervall Ihre LED-Weihnachtsbeleuchtung erstrahlen darf. Als Zeitfenster bietet sich eine Timer-Einstellung für die Abendstunden an. Der größte Vorteil ist dabei, dass Sie minutiös bestimmen können, wann Strom verbraucht wird und wann nicht – was langfristig Stromkosten spart.

Welche gesetzlichen Vorgaben gibt es für LED-Weihnachtsbeleuchtung?

Die gute Nachricht kommt direkt am Anfang: Es gibt kein Verbot von Weihnachtsbeleuchtung, weder mit LED-Technik noch mit herkömmlichen Leuchten. Ein Gericht hat sogar geurteilt, dass Vermieter ihren Mietern diese nicht verbieten können. Als Rahmenbedingung gibt es aber trotzdem ein paar Grundsätze:

  • nicht die Nachtruhe stören, Ruhezeit von 22–6 Uhr einhalten
  • LED-Weihnachtsbeleuchtung nicht heller als andere Beleuchtung 

Wer eine blendend helle Winterlandschaft im Garten installieren will, die Jingle Bells bei voller Lautstärke spielt, ist in Deutschland falsch. Schließlich gibt es die gesetzlich geregelte Nachtruhe, die man nicht stören darf, auch nicht mit LED-Weihnachtsbeleuchtung.

Ab wann sollte man LED-Weihnachtsbeleuchtung anbringen?

Die Vorfreude auf Weihnachten lässt sich wunderbar mit Lichtdekoration steigern. Beim Anbringen der Beleuchtung bringt man sich zum ersten Mal in richtige Weihnachtsstimmung. Wann Sie damit genau starten, ist eigentlich Ihnen überlassen. Als Startschuss und Auftakt der Weihnachtszeit kann man sich gerne am ersten Advent orientieren. Da der Sonntag davor ein kirchlicher Feiertag ist, an dem man der Verstorbenen gedenkt, ist es respektvoll, nicht an diesem Tag mit bunter, aufdringlicher Beleuchtung zu starten.

Wer nun über den ungefähren Startzeitpunkt Bescheid weiß, fragt sich aber sicher auch: Ab wann sollte man die LED-Weihnachtsbeleuchtung wieder abbauen? Grundsätzlich gilt auch hier: Sie entscheiden, wie lange Sie Ihre LED-Weihnachtsbeleuchtung hängen lassen wollen. Zwei kirchliche Feiertage dienen aber wieder als Anhaltspunkte für Unschlüssige. Vielerorts wird der 6. Januar, der Dreikönigstag, als Ende der Weihnachtszeit festgehalten. Aber auch Mariä Lichtmess am 2. Februar, das Weihnachtszeitende des Kirchenkalenders, kann man gut als Maßstab anlegen.

Tolle Dekorationsideen mit LED-Weihnachtsbeleuchtung

Die Lichterkette um den Weihnachtsbaum ist der einfachste Startpunkt für den Einsatz von LED-Weihnachtsbeleuchtung. Statt gefährlichem offenem Feuer mit Christbaumkerzen oder schwachbrüstigen Glühlämpchen kommen leistungsstarke, kleine LEDs an einer kaum einsehbaren Kette an den Baum. Daneben können Sie LEDs auch noch für viele andere Dekorationen verwenden, um Haus und Garten in festliche Stimmung zu kleiden.

Einfach schönes und heimelig warmes Licht: Innen-Deko mit LEDs

Dank ihrer hohen Flexibilität lassen sich mit LEDs besetzte Ketten nicht nur für den Christbaum verwenden. Wer zum Beispiel keinen Garten vor dem Haus hat, der dekoriert wird, kann die zur Straße gewandten Fenster schmücken. Mit bunten oder einfach warmweiß gehaltenen Lichterketten werden aufgehängte Sterne, Engelchen oder Rentiere wunderbar in Szene gesetzt.

Wer am Weihnachtsbaum nicht auf den Look von Christbaumkerzen verzichten will, bekommt LED-Weihnachtsbeleuchtung an der Kette auch im klassischen Kerzenlook.
Mit kurzen, kleinen Ketten lassen sich aber auch allerhand andere Dekoideen umsetzen. Als Klassiker zählt hier schon das Weihnachtstablett mit ein wenig Moos, vielleicht ein paar Tannenzweigen und -zapfen sowie ein bisschen Schmuck, der am Baum keinen Platz mehr findet. Untermalt wird das Ganze dann von einer Lichterkette, die in der passenden Farbe den finalen Touch gibt.

Als stimmungsvolle Tischdekoration ist die Kombination aus einer Glasvase, einer LED-Lichterkette, dünnen Ästen oder Zweigen sowie Füllmaterial für die Vase optimal geeignet. Als weihnachtliches Highlight stapeln Sie einfach Weihnachtskugeln im Glas. Alternativ dazu schauen auch Tannenzapfen in der Vase wunderbar aus. Außerdem lassen sie sich schon vor der Weihnachtszeit als Herbst-/Winterdeko nutzen.

Ein Brett, ein bisschen Farbe, eine beleuchtete Kette und ein paar Werkzeuge zur Holzbearbeitung – mehr braucht es nicht für schöne DIY-Deko. Auf dem dünnen Brett wird ein Winter- oder Weihnachtsmotiv aufgemalt, zum Beispiel ein Tannenbaum. Nach dem Ausschneiden mit der Stichsäge wird die Oberfläche abgeschliffen und anschließend gestrichen. Zu Weihnachten passen Rot, Gold oder Silber, die Klassiker also. Aber auch Grün funktioniert gut. Auf der Rückseite wird die Leuchtkette angebracht und schon ist die Weihnachtsbeleuchtung um ein Highlight reicher.

Außendekorationen mit LED-Weihnachtsbeleuchtung

Was zu Hause am Weihnachtsbaum funktioniert, kann auch im Außenbereich, z.B. im Garten, wunderbar aussehen: Lichterketten in Bäumen und Büschen verleihen Ihrem Grundstück einen besonders weihnachtlichen Touch. Auch als Girlande an der Dachrinne oder über der Haustür sind sie ein echter Hingucker. Bei der farblichen Gestaltung steht Ihnen dabei eine große Farbpalette zur Auswahl, schließlich sind nicht nur Tageslicht- oder Warmweiß verfügbar, sondern beispielsweise auch Rot, Grün, Gelb und Blau. Damit lassen Sie Ihren Vorgarten im Handumdrehen in buntem Lichterglanz erstrahlen – LED-Weihnachtsbeleuchtung sei Dank.

Wer Weihnachtsbeleuchtung sucht, greift zur LED-Variante

Die Lichttechnik der Leuchtdiode übertrumpft in allen Bereichen ihre Mitbewerber: Sicherheit, Vielseitigkeit, Stromverbrauch, Farbvielfalt. Diese ausgezeichneten Eigenschaften glänzen besonders in der Vorweihnachtszeit, wenn an allen Ecken und Enden Lichtdekoration auf das Fest vorbereitet. Greifen Sie zu unseren LEDs, um Ihr Weihnachten zu etwas Besonderem zu machen, und schmücken Sie Haus, Garten, Einfahrt und Co. mit unserer LED-Weihnachtsbeleuchtung.