LED-Trockenbauprofil – für kluge Beleuchtungslösungen

Mit einem LED-Trockenbauprofil lassen sich kluge Beleuchtungslösungen besonders unkompliziert in Trockenbauelemente integrieren. Das bietet sich vor allem dann an, wenn die Beleuchtung verblendet werden soll oder indirekte Spotlights gesetzt werden sollen. Durch Schattenfugen können Raumelemente optisch stark aufgewertet werden, da raffinierte Konturen möglich sind. Um eine langlebige Installation der Leuchtelemente zu gewährleisten, bietet sich ein LED-Trockenbauprofil als Halterung an.

Welche Vorteile bringt ein LED-Trockenbauprofil?

LED-Profile für den Trockenbau bieten diverse Vorteile gegenüber der losen Montage der Streifen. Der wichtigste Punkt dabei ist die langlebige, robuste und stabile Befestigung. Das Trockenbauprofil kann dabei beispielsweise verschraubt oder alternativ auch verklebt werden. Hierfür gibt es separat erhältliche Halterungen.

Zu den Vorteilen beim Trockenbauprofil zählen außerdem:

  • Kühlung der Leuchtmittel
  • effektiver Stoßschutz der Leuchtmittel
  • innovatives Design des Lichtkonzepts
  • Abschirmung gegen Staub und Feuchtigkeit

Die Profile gibt es in vielen verschiedenen Formen. Zudem sind sie flexibel und biegbar, wodurch sie auch an unebenen Wänden oder Rundungen zum Einsatz kommen können.

Effiziente Kühlung durch passive Wärmeabfuhr

Zwar erzeugen die Leuchten deutlich weniger Wärme als herkömmliche Glühbirnen, die Prozesswärme muss aber trotzdem gut abgeleitet werden. Das gilt gerade für eine Beleuchtungslösung, die in die Wand integriert ist, weil die Leuchten beispielsweise in Gipskarton eingegipst sind. Ohne eine richtige Ableitung kann ein Wärmestau entstehen, der die Strips beschädigen kann. Trockenbau-LED-Profile bestehen deshalb aus Aluminium und leiten die Wärme ab. So entsteht durch das Trockenbauprofil ein passiver Kühlungseffekt, der letztlich auch eine lange Lebensdauer der Leuchtelemente gewährleistet.

Schutz vor Verschmutzung und Schäden

Auch gegen Verschmutzungen schützt das Trockenbauprofil. Es verfügt über eine lichtdurchlässige Abdeckung, die zusätzlich als Diffusor wirken kann. So ist das System abgeschlossen und muss nicht aufwendig gereinigt werden, weil sich kein Hausstaub auf dem Leuchtmittel absetzt.

Das ist auch als Spritzschutz äußerst sinnvoll, falls die Beleuchtung beispielsweise in der Küche verbaut wird. Gerade Fettspritzer sind von einem offen liegenden Band schwer zu entfernen. Das Trockenbauprofil bzw. dessen Abdeckung kann einfach abgewischt werden. Hinzu kommt der Schutz vor Feuchtigkeit durch aufsteigenden Wasserdampf oder kondensierende Tröpfchen.

Vielseitige Design-Optionen

Durch ein LED-Trockenbauprofil werden moderne Beleuchtungslösungen möglich, die mit herkömmlichen Leuchtmitteln nur sehr kompliziert umsetzbar wären. Das Trockenbauprofil kann dabei bündig in Wände oder Decken integriert werden, sorgt aber auch unter Kanten oder Aussparungen für eine indirekte Beleuchtung.

Das Lichtkonzept kann sich so ganz natürlich in die baulichen Gegebenheiten einfügen. Besonders beliebt sind dabei Lichtstreifen an der Ober- und/oder Unterkante der Wände. Hauptzweck ist dann zwar immer noch die Beleuchtung des Innenraumes, allerdings wird dadurch auch ein Kontrast erzeugt, der den Schnitt des Raumes betont. Besonders dezent wird eine LED-Lichtleiste für den Trockenbau hinter Fußleisten verborgen. Am Übergang zwischen Wand und Decke lassen sich auch Stuckleisten gekonnt in Szene setzen. Dabei kann die Beleuchtung darüber, darunter oder alternativ sogar dahinter liegen und von der Stuckleiste verblendet werden. So entsteht ein angenehm indirektes Licht mit gleichzeitiger Betonung des ornamentalen Stilelements.

Stuck erhält durch eine dezente Beleuchtung einen zusätzlichen Akzent.

Auch zurückgesetzte Elemente in der Wand, wie beispielsweise für die Integration von Multimedia-Anlagen, können mit einem Trockenbauprofil wunderbar ausgeleuchtet werden. Ebenso profitieren Nischen, Erker und sonstige Aussparungen von einem durchdachten Lichtkonzept. Hierfür gibt es LED-Trockenbauprofile, die ganz einfach auf Ecken angepasst oder um Rundungen geführt werden können.

Eloxiertes Aluminium

Die meisten Trockenbau LED-Profile bestehen aus eloxiertem Aluminium. Das bedeutet, dass das Aluminium behandelt wurde, um eine künstliche Oxidschicht zu bilden. Diese würde das Aluminium zwar auch von selbst bilden, die kontrollierte Behandlung bringt aber Vorteile für die Optik und bietet darüber hinaus eine effektivere Schutzschicht vor Korrosion. Das liegt einfach an der Stärke der Schicht, die natürliche Oxidschicht ist dünner als die künstlich erzeugte. Somit ist eloxiertes Aluminium widerstandsfähiger gegenüber mechanischer Einwirkung und insgesamt langlebiger als unbehandeltes Alu.

Wie installiert man ein LED-Trockenbauprofil?

Das LED-Trockenbauprofil wird in den meisten Fällen in irgendeiner Weise verkleidet oder verblendet. Dazu gibt es im Wesentlichen zwei Möglichkeiten. Entweder wird es in eine bestehende Verputzung integriert, indem eine Nut ausgefräst wird, in die das Profil passgenau eingesetzt werden kann. Oder es wird alternativ beim Bau beispielsweise mit vergipst. Sobald das Profil sicher sitzt, kann der Streifen eingelegt und die Abdeckung aufgesteckt werden.
Das hat den zusätzlichen Vorteil, dass auch der Tausch später sehr unkompliziert ist. Zwar halten die Leuchten ohnehin sehr lange, irgendwann müssen sie aber trotzdem getauscht werden. Dann kann einfach die Abdeckung entfernt und ein neues Band eingelegt werden.

Fazit: Trockenbauprofile für LED bieten innovative und kluge Beleuchtungslösungen

Mit einem LED-Einbauprofil für den Trockenbau gelingen moderne Beleuchtungslösungen besonders unkompliziert. Ansprechendes Licht lässt sich durch optimal integrierte und verblendete Leuchten erzeugen, die besonders durch einen indirekten Einsatz zur Geltung kommen. Räume können so deutlich besser auch in den Winkeln ausgeleuchtet werden. Dabei profitieren Sie von einfacher Montage, optimalem Schutz der langlebigen Leuchtmittel, simpler und selten nötiger Wartung sowie moderner und vielseitiger Optik.

Welche Vorteile bringt ein LED-Trockenbauprofil? LED-Profile für den Trockenbau bieten diverse Vorteile gegenüber der losen Montage der Streifen. Der wichtigste Punkt dabei ist die... mehr erfahren »
Fenster schließen

Welche Vorteile bringt ein LED-Trockenbauprofil?

LED-Profile für den Trockenbau bieten diverse Vorteile gegenüber der losen Montage der Streifen. Der wichtigste Punkt dabei ist die langlebige, robuste und stabile Befestigung. Das Trockenbauprofil kann dabei beispielsweise verschraubt oder alternativ auch verklebt werden. Hierfür gibt es separat erhältliche Halterungen.

Zu den Vorteilen beim Trockenbauprofil zählen außerdem:

  • Kühlung der Leuchtmittel
  • effektiver Stoßschutz der Leuchtmittel
  • innovatives Design des Lichtkonzepts
  • Abschirmung gegen Staub und Feuchtigkeit

Die Profile gibt es in vielen verschiedenen Formen. Zudem sind sie flexibel und biegbar, wodurch sie auch an unebenen Wänden oder Rundungen zum Einsatz kommen können.

Effiziente Kühlung durch passive Wärmeabfuhr

Zwar erzeugen die Leuchten deutlich weniger Wärme als herkömmliche Glühbirnen, die Prozesswärme muss aber trotzdem gut abgeleitet werden. Das gilt gerade für eine Beleuchtungslösung, die in die Wand integriert ist, weil die Leuchten beispielsweise in Gipskarton eingegipst sind. Ohne eine richtige Ableitung kann ein Wärmestau entstehen, der die Strips beschädigen kann. Trockenbau-LED-Profile bestehen deshalb aus Aluminium und leiten die Wärme ab. So entsteht durch das Trockenbauprofil ein passiver Kühlungseffekt, der letztlich auch eine lange Lebensdauer der Leuchtelemente gewährleistet.

Schutz vor Verschmutzung und Schäden

Auch gegen Verschmutzungen schützt das Trockenbauprofil. Es verfügt über eine lichtdurchlässige Abdeckung, die zusätzlich als Diffusor wirken kann. So ist das System abgeschlossen und muss nicht aufwendig gereinigt werden, weil sich kein Hausstaub auf dem Leuchtmittel absetzt.

Das ist auch als Spritzschutz äußerst sinnvoll, falls die Beleuchtung beispielsweise in der Küche verbaut wird. Gerade Fettspritzer sind von einem offen liegenden Band schwer zu entfernen. Das Trockenbauprofil bzw. dessen Abdeckung kann einfach abgewischt werden. Hinzu kommt der Schutz vor Feuchtigkeit durch aufsteigenden Wasserdampf oder kondensierende Tröpfchen.

Vielseitige Design-Optionen

Durch ein LED-Trockenbauprofil werden moderne Beleuchtungslösungen möglich, die mit herkömmlichen Leuchtmitteln nur sehr kompliziert umsetzbar wären. Das Trockenbauprofil kann dabei bündig in Wände oder Decken integriert werden, sorgt aber auch unter Kanten oder Aussparungen für eine indirekte Beleuchtung.

Das Lichtkonzept kann sich so ganz natürlich in die baulichen Gegebenheiten einfügen. Besonders beliebt sind dabei Lichtstreifen an der Ober- und/oder Unterkante der Wände. Hauptzweck ist dann zwar immer noch die Beleuchtung des Innenraumes, allerdings wird dadurch auch ein Kontrast erzeugt, der den Schnitt des Raumes betont. Besonders dezent wird eine LED-Lichtleiste für den Trockenbau hinter Fußleisten verborgen. Am Übergang zwischen Wand und Decke lassen sich auch Stuckleisten gekonnt in Szene setzen. Dabei kann die Beleuchtung darüber, darunter oder alternativ sogar dahinter liegen und von der Stuckleiste verblendet werden. So entsteht ein angenehm indirektes Licht mit gleichzeitiger Betonung des ornamentalen Stilelements.

Stuck erhält durch eine dezente Beleuchtung einen zusätzlichen Akzent.

Auch zurückgesetzte Elemente in der Wand, wie beispielsweise für die Integration von Multimedia-Anlagen, können mit einem Trockenbauprofil wunderbar ausgeleuchtet werden. Ebenso profitieren Nischen, Erker und sonstige Aussparungen von einem durchdachten Lichtkonzept. Hierfür gibt es LED-Trockenbauprofile, die ganz einfach auf Ecken angepasst oder um Rundungen geführt werden können.

Eloxiertes Aluminium

Die meisten Trockenbau LED-Profile bestehen aus eloxiertem Aluminium. Das bedeutet, dass das Aluminium behandelt wurde, um eine künstliche Oxidschicht zu bilden. Diese würde das Aluminium zwar auch von selbst bilden, die kontrollierte Behandlung bringt aber Vorteile für die Optik und bietet darüber hinaus eine effektivere Schutzschicht vor Korrosion. Das liegt einfach an der Stärke der Schicht, die natürliche Oxidschicht ist dünner als die künstlich erzeugte. Somit ist eloxiertes Aluminium widerstandsfähiger gegenüber mechanischer Einwirkung und insgesamt langlebiger als unbehandeltes Alu.

Wie installiert man ein LED-Trockenbauprofil?

Das LED-Trockenbauprofil wird in den meisten Fällen in irgendeiner Weise verkleidet oder verblendet. Dazu gibt es im Wesentlichen zwei Möglichkeiten. Entweder wird es in eine bestehende Verputzung integriert, indem eine Nut ausgefräst wird, in die das Profil passgenau eingesetzt werden kann. Oder es wird alternativ beim Bau beispielsweise mit vergipst. Sobald das Profil sicher sitzt, kann der Streifen eingelegt und die Abdeckung aufgesteckt werden.
Das hat den zusätzlichen Vorteil, dass auch der Tausch später sehr unkompliziert ist. Zwar halten die Leuchten ohnehin sehr lange, irgendwann müssen sie aber trotzdem getauscht werden. Dann kann einfach die Abdeckung entfernt und ein neues Band eingelegt werden.

Fazit: Trockenbauprofile für LED bieten innovative und kluge Beleuchtungslösungen

Mit einem LED-Einbauprofil für den Trockenbau gelingen moderne Beleuchtungslösungen besonders unkompliziert. Ansprechendes Licht lässt sich durch optimal integrierte und verblendete Leuchten erzeugen, die besonders durch einen indirekten Einsatz zur Geltung kommen. Räume können so deutlich besser auch in den Winkeln ausgeleuchtet werden. Dabei profitieren Sie von einfacher Montage, optimalem Schutz der langlebigen Leuchtmittel, simpler und selten nötiger Wartung sowie moderner und vielseitiger Optik.

Datenschutz
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, andere helfen uns im Bereich Marketing, Analyse und der Verbesserung Ihres Erlebnisses bei uns.
Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig um unsere Website nutzen zu können. Details
Anbieter: revoART GmbH (Datenschutzbestimmungen)
Funktionale Cookies
Diese Cookies stellen zusätzliche Funktionen wie den Merkzettel oder die Auswahl der Währung für Sie zur Verfügung. Details
Anbieter: revoART GmbH (Datenschutzbestimmungen)
Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, die der Direktwerbung dienen oder die Interaktion mit anderen Websites und sozialen Netzwerken vereinfachen sollen, werden nur mit Ihrer Zustimmung gesetzt.