Mit einer LED-Fernbedienung immer die passende Stimmung treffen

Dass LEDs lediglich kaltes weißes Licht ausstrahlen können, ist längst vorbei. Stattdessen lässt sich für jede gewünschte Raumwahrnehmung die optimale Lichtlandschaft erzeugen, die perfekt auf Wohlbefinden und Stimmung abgestimmt ist. Ob helles, kühles Arbeitslicht oder behagliches Warmlicht – die Bandbreite der Farbschattierungen ist enorm. Mit der praktischen Delay-off-Funktion erhalten Sie zusätzlichen Komfort, denn damit lässt sich das Licht mit 10, 30 oder 60 Sekunden Verzögerung ausschalten. So haben Sie bis zum Verlassen des Raumes genügend Zeit. Je nach Leuchtmittel, Controller und Fernbedienung lässt sich Folgendes einstellen:

  • Helligkeit
  • Farbtemperatur
  • Blinkmodus und Geschwindigkeit
  • Leuchtfarbe
  • Sättigung 

Welche Parameter des Leuchtmittels bespielt werden können, hängt wesentlich vom Controller ab, auf den die Fernbedienung zugreift. Mit einem LED-RGB-Controller kann die Fernbedienung praktisch jede Leuchtfarbe erzeugen, die sich auf Wunsch dimmen oder in wechselnder Farbfolge darstellen lässt. Sogar ob die Übergänge hart sind und aus Farbsprüngen bestehen oder ob die Farben sanft ineinander übergehen, lässt sich mit der LED-Fernbedienung steuern. So sorgen Sie in jeder Situation für das passende Licht, ob buntes Partylicht mit Freunden oder entspanntes TV-Licht für den Feierabend.

Mit Fingerspitzengefühl zum perfekten Lichtbild

Die Steuerung der LED-Fernbedienung geschieht problemlos und selbsterklärend mit Knöpfen. Gerade aber, wenn Sie eine genaue Vorstellung vom gewünschten Lichtbild haben, ist Fingerspitzengefühl gefragt. Denn mit stufenlosen Reglern lässt sich das erzeugte Licht individuell und präzise steuern – bei einem RGB-LED-Controller kann man auf der Fernbedienung mithilfe des abgebildeten Farbkreises problemlos zur gewünschten Farbe hinwischen. Das Gleiche gilt für die Farbtemperatur, die sich von Warmweiß bis Tageslichtweiß einstellen lässt.

Die meisten LED-Lampen verfügen über ein Farbtemperaturspektrum zwischen 2700 Kelvin (Warmweiß) und 5300 Kelvin (Tageslichtweiß). Zur Orientierung: Besonders warmes Kerzenlicht weist etwa 1600 Kelvin auf, eine konventionelle Glühbirne ist bei etwa 3000 Kelvin angesiedelt, während eine Mittagssonne mit etwa 5500 Kelvin verhältnismäßig kaltes Licht ausstrahlt.

Mit den Steuerungsmöglichkeiten werden andere Leuchtmittel überflüssig. Während in früheren Lichtkonzepten jede Lampe ihre eigene Farbtemperatur hatte und je nach Stimmung bespielt wurde, vereinen LEDs dank ihrer Vielseitigkeit alle Lichtquellen in sich. In einigen Controller-Systemen lassen sich auch verschiedene Zonen miteinander verbinden.

Gerade in größeren Räumen erweist sich die LED-Fernbedienung dann als äußerst praktisch, die mit großzügigen 15 oder teilweise gar 30 Metern Funkverbindung ausgestattet sind. Mit ihr können Sie bis zu acht verschiedene Zonen ansteuern, bei Bedarf Bereiche abdunkeln oder beleuchten und jedem Raum eine einzigartige Note verleihen.

Mit LED-Fernbedienungen individuelle und einzigartige Lichtlandschaften erzeugen

LED-Fernbedienungen sind nicht nur Spielereien für Lauffaule: Mit dem passenden Controller können Sie das Maximum an Gestaltungsmöglichkeiten der LEDs herausholen. Die Leuchtdioden können dabei nicht nur von hell zu dunkel gedimmt werden, auch die Farbtemperatur lässt sich von Warmweiß bis Tageslichtweiß regulieren. Somit findet sich für jede Situation das passende Lichtbild, das entscheidenden Einfluss auf Faktoren wie Produktivität und Wohlbefinden hat.

Mit einem RGB- oder RGBW-Controller sind bezüglich Lichtfarbe keine Grenzen gesetzt – Sie erhalten mit der Fernbedienung spektakuläre Farbmischungen und Programme, die Ihr Wohnzimmer auf Knopfdruck in eine Party-Area verwandeln.

Mit einer LED-Fernbedienung immer die passende Stimmung treffen Dass LEDs lediglich kaltes weißes Licht ausstrahlen können, ist längst vorbei. Stattdessen lässt sich... mehr erfahren »
Fenster schließen

Mit einer LED-Fernbedienung immer die passende Stimmung treffen

Dass LEDs lediglich kaltes weißes Licht ausstrahlen können, ist längst vorbei. Stattdessen lässt sich für jede gewünschte Raumwahrnehmung die optimale Lichtlandschaft erzeugen, die perfekt auf Wohlbefinden und Stimmung abgestimmt ist. Ob helles, kühles Arbeitslicht oder behagliches Warmlicht – die Bandbreite der Farbschattierungen ist enorm. Mit der praktischen Delay-off-Funktion erhalten Sie zusätzlichen Komfort, denn damit lässt sich das Licht mit 10, 30 oder 60 Sekunden Verzögerung ausschalten. So haben Sie bis zum Verlassen des Raumes genügend Zeit. Je nach Leuchtmittel, Controller und Fernbedienung lässt sich Folgendes einstellen:

  • Helligkeit
  • Farbtemperatur
  • Blinkmodus und Geschwindigkeit
  • Leuchtfarbe
  • Sättigung 

Welche Parameter des Leuchtmittels bespielt werden können, hängt wesentlich vom Controller ab, auf den die Fernbedienung zugreift. Mit einem LED-RGB-Controller kann die Fernbedienung praktisch jede Leuchtfarbe erzeugen, die sich auf Wunsch dimmen oder in wechselnder Farbfolge darstellen lässt. Sogar ob die Übergänge hart sind und aus Farbsprüngen bestehen oder ob die Farben sanft ineinander übergehen, lässt sich mit der LED-Fernbedienung steuern. So sorgen Sie in jeder Situation für das passende Licht, ob buntes Partylicht mit Freunden oder entspanntes TV-Licht für den Feierabend.

Mit Fingerspitzengefühl zum perfekten Lichtbild

Die Steuerung der LED-Fernbedienung geschieht problemlos und selbsterklärend mit Knöpfen. Gerade aber, wenn Sie eine genaue Vorstellung vom gewünschten Lichtbild haben, ist Fingerspitzengefühl gefragt. Denn mit stufenlosen Reglern lässt sich das erzeugte Licht individuell und präzise steuern – bei einem RGB-LED-Controller kann man auf der Fernbedienung mithilfe des abgebildeten Farbkreises problemlos zur gewünschten Farbe hinwischen. Das Gleiche gilt für die Farbtemperatur, die sich von Warmweiß bis Tageslichtweiß einstellen lässt.

Die meisten LED-Lampen verfügen über ein Farbtemperaturspektrum zwischen 2700 Kelvin (Warmweiß) und 5300 Kelvin (Tageslichtweiß). Zur Orientierung: Besonders warmes Kerzenlicht weist etwa 1600 Kelvin auf, eine konventionelle Glühbirne ist bei etwa 3000 Kelvin angesiedelt, während eine Mittagssonne mit etwa 5500 Kelvin verhältnismäßig kaltes Licht ausstrahlt.

Mit den Steuerungsmöglichkeiten werden andere Leuchtmittel überflüssig. Während in früheren Lichtkonzepten jede Lampe ihre eigene Farbtemperatur hatte und je nach Stimmung bespielt wurde, vereinen LEDs dank ihrer Vielseitigkeit alle Lichtquellen in sich. In einigen Controller-Systemen lassen sich auch verschiedene Zonen miteinander verbinden.

Gerade in größeren Räumen erweist sich die LED-Fernbedienung dann als äußerst praktisch, die mit großzügigen 15 oder teilweise gar 30 Metern Funkverbindung ausgestattet sind. Mit ihr können Sie bis zu acht verschiedene Zonen ansteuern, bei Bedarf Bereiche abdunkeln oder beleuchten und jedem Raum eine einzigartige Note verleihen.

Mit LED-Fernbedienungen individuelle und einzigartige Lichtlandschaften erzeugen

LED-Fernbedienungen sind nicht nur Spielereien für Lauffaule: Mit dem passenden Controller können Sie das Maximum an Gestaltungsmöglichkeiten der LEDs herausholen. Die Leuchtdioden können dabei nicht nur von hell zu dunkel gedimmt werden, auch die Farbtemperatur lässt sich von Warmweiß bis Tageslichtweiß regulieren. Somit findet sich für jede Situation das passende Lichtbild, das entscheidenden Einfluss auf Faktoren wie Produktivität und Wohlbefinden hat.

Mit einem RGB- oder RGBW-Controller sind bezüglich Lichtfarbe keine Grenzen gesetzt – Sie erhalten mit der Fernbedienung spektakuläre Farbmischungen und Programme, die Ihr Wohnzimmer auf Knopfdruck in eine Party-Area verwandeln.