LED-Downlights – elegante Leuchtmittel für zu Hause

Sie sind auf der Suche nach einer neuen Deckenbeleuchtung für Ihr Zuhause? Dann sind LED-Downlights die perfekte Wahl. Egal ob Büro, Wohnzimmer, Schlafzimmer, Bad oder Küche – die Einbauleuchten sind einfach zu installieren, energieeffizient und äußerst vielseitig einsetzbar. Sie können die praktischen Lichtmittel auf unterschiedliche Weise in Ihrem Zuhause integrieren und aufregende Lichtkonzepte erschaffen. Wo auch immer Sie LED-Downlights verwenden, erstrahlt der Raum in glänzendem Licht. Wie Sie die Deckeneinbauleuchte am besten verwenden, erfahren Sie hier.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
230V COB SET Einbaustrahler – weiß – dimmbar – 5Watt
26,95 € * ab 14,90 € *

Auf Lager

COBS-01
230V COB SET Einbaustrahler – warmweiß – dimmbar – 5Watt
16,90 € * ab 14,90 € *

Auf Lager

COBS-02
230V LED-Einbauleuchte – warmweiß – 17cm – rund
39,95 € * 23,90 € *

Auf Lager

LPL-06
230V LED-Einbauleuchte – warmweiß – 30cm – rund
39,95 € * 23,90 € *

Auf Lager

LPL-08-J
230V COB SET Einbaustrahler – weiß – dimmbar – 10Watt
26,95 € * ab 19,90 € *

Auf Lager

COBS-03
230V COB SET Einbaustrahler – warmweiß – dimmbar – 10Watt
26,95 € * ab 19,90 € *

Auf Lager

COBS-04
TIPP!
TIPP!
230V LED-Einbauleuchte – weiß – 30cm – rund
37,95 € * 23,90 € *

Nicht auf Lager

LPL-07-J
Der Bewertungsdurchschnitt dieser Kategorie liegt bei
(1) (4.50/5.00)
aus insgesamt 1 Bewertung

LED-Einbaudownlight – effizient, umweltfreundlich und leuchtstark

Mit der Einführung von LEDs in der Leuchtmittelindustrie ergeben sich für jede Art der Beleuchtung unzählige neue Möglichkeiten. Denn die kleinen Lichtbringer sind aufgrund ihrer kompakten Bauweise so vielseitig wie kein anderes Leuchtmittel. Sie können in nahezu jedem Leuchtkörper oder in jeder Bauform integriert werden, sodass individuelle Lichtkonzepte nach Ihren Vorstellungen möglich sind. Doch noch aus anderen Gründen ist ein Einbaudownlight mit LED-Technik anderen Lichtmitteln überlegen:

  • Sehr hohe Lebensdauer
  • Energieeffizienz
  • Geringe Wärmeentwicklung
  • Flackerfreie Lichtleistung 
  • Keine Einschaltverzögerung
  • Umweltfreundlich 

Mit bis zu 50.000 Betriebsstunden hält eine Leuchtdiode wesentlich länger als herkömmliche Glühbirnen oder Halogenlampen. Einmal eingebaut, müssen Sie Ihr LED-Downlight so schnell nicht mehr wechseln. Auch für den Geldbeutel sind Downlights ein wahr gewordener Traum, denn mit ihrem geringen Energieverbrauch sparen sie unnötige Stromkosten. Die geringe Wärmeentwicklung macht die Lampen zudem praktisch für den Einbau in empfindlichen Bauformen oder Leuchtkörpern.

Da Downlights oder Deckenstrahler meist als Grundbeleuchtung fungieren, ist es besonders wichtig, dass sie flackerfrei leuchten und es keine Einschaltverzögerung gibt. Betritt man den Raum, ist es wesentlich angenehmer, wenn die Lampe sofort Licht spendet und man keine Minute darauf warten muss. Da LED-Einbaustrahler oder Downlights kein schädliches Quecksilber oder andere Schadstoffe enthalten, können sie umweltfreundlich entsorgt werden.

Die richtige Lichtstimmung mit einem LED-Einbaudownlight

LED-Downlights erzeugen einzigartige Lichteffekte und verteilen das Licht im ganzen Raum. Sie können entweder als Grundbeleuchtung oder auch als gezielte Akzentbeleuchtung für bestimmte Bereiche dienen. Je nachdem in welchem Zimmer Sie die Einbaustrahler einsetzen möchten, können Sie mit den unterschiedlichen Lichtfarben die perfekte Atmosphäre erzeugen. Entscheidend ist dabei die Farbtemperatur. Sie gibt an, ob es sich um warmes oder eher kühles Licht handelt. Angegeben wird die Farbtemperatur in Kelvin. Ähnlich wie das Sonnenlicht hat die Farbtemperatur Einfluss auf unser Befinden, weshalb sie sorgfältig ausgewählt werden sollte:

  • Warmweiß mit 3000 Kelvin 
  • Neutrales Licht mit ca. 5000 Kelvin
  • Tageslichtweiß mit über 5300 Kelvin 

Downlights zwischen 2700 und 3000 Kelvin simulieren das natürliche Licht eines Sonnenuntergangs. Sie eignen sich hervorragend für eine heimelige Stimmung und laden zum Entspannen ein. Für gemütliche Stunden ist warmweißes Licht daher ideal. Neutralweiß schafft eine eher sachliche Beleuchtung, die ideal für Bad und Küche ist. Downlights mit einer Farbtemperatur zwischen 3300 und 5300 Kelvin sind hierfür am besten geeignet.

Für Büroräume und Arbeitsplätze empfiehlt sich hingegen Tageslichtweiß. Es ähnelt dem natürlichen hellen Licht der Mittagssonne und wirkt sich besonders positiv auf das Wohlbefinden aus. Zudem steigert es auch die Konzentration und fördert die Produktivität, weshalb es für die Motivation am Arbeitsplatz besonders gut geeignet ist. Idealerweise verwenden Sie Downlights mit mehr als 5300 Kelvin, um die perfekte Beleuchtung zu kreieren.

Universell einsetzbar: Einbaudownlights für jeden Raum

Neben der unglaublichen Effizienz und Leistung ist der große Vorteil der LED-Downlights ihre variable Einsatzfähigkeit. Es gibt sie in verschiedenen Formen, um sich jeder Bauweise perfekt anzupassen. So können Sie mit runden oder eckigen Einbauspots vielfältige Beleuchtungskonzepte umsetzen. Sind die Downlights schwenkbar, können sogar gezielte Spots angestrahlt werden und das Licht fällt nur auf den Bereich, der gerade erhellt werden soll.

Auch über die Anzahl der Leuchten können Sie das Lichtarrangement variieren. Selbst große Räume können so mit mehreren Downlights hell beleuchtet werden.

Von warmer und gemütlicher Atmosphäre bis zu luxuriösem Ambiente können Einbaustrahler jeden Raum ins rechte Licht rücken. Bevor Sie sich jedoch an den Einbau der Downlights machen, sollten Sie das Lichtkonzept genau durchdenken. Denn trotz geringer Einbautiefe verändert die Montage der Strahler die Bausubstanz der Decke. Eine durchdachte Planung erspart Ihnen daher unnötige Kosten und vor allem Ärger beim Einbau.

Montage von LED-Downlights

LED-Downlights werden üblicherweise als Einbauleuchten montiert. Doch auch andere Montagearten sind möglich. Immer häufiger wird die Aufputz-Montage verwendet. Der Unterschied besteht vor allem in der Einbautiefe. Während bei Einbauleuchten das LED-Downlight flach und bündig in der Decke montiert wird, ist die Lampe bei der Aufputz-Montage – wie der Name schon sagt – auf dem Putz montiert. Diese Variante verleiht Ihrer Decke ein attraktives Erscheinungsbild mit eigenem Charakter. Da ein solches Downlight von der Decke hervorsteht, erzeugt es im Raum einen besonders dynamischen und spielerischen Effekt.

Beim Anschluss sollten Sie zunächst überprüfen, ob es sich um ein LED-Downlight mit 230 V (Volt) oder mit einer geringeren Spannung von 12 bzw. 24 Volt handelt. Aus herkömmlichen Haushaltssteckdosen fließt Strom mit einer Spannung von 230 Volt. Sollte die Leuchte weniger Spannung haben, benötigen Sie einen passenden Trafo, um die Spannung entsprechend umzuwandeln. Für eine sichere Installation der Einbauleuchten sollten Sie jedoch immer eine Fachkraft beauftragen.

Ist ein LED-Downlight dimmbar?

Downlights können mit ihren jeweiligen Lichtfarben unterschiedliche Stimmungen erzeugen. Die Helligkeit lässt sich mit einer Dimmfunktion zusätzlich steuern, wodurch Sie noch individuellere Leuchtkonzepte erschaffen können. Vor allem in den Abendstunden wirkt gedimmtes Licht noch gemütlicher und spart zugleich unnötige Stromkosten.

Beim Kauf eines LED-Downlights sollten Sie darauf achten, dass es mit einem Dimmer kompatibel ist. Sie können die Dimmfunktion nur nutzen, wenn die Leuchten mit dem Dimmer verbunden werden können. Ein falscher Dimmer führt möglicherweise dazu, dass die Lampe einen Kurzschluss verursacht.

Dimmbare Einbauleuchten sind elegante Lösungen für moderne Beleuchtungskonzepte – vor allem in Zeiten des Smart Home. Mit einer passenden Fernbedienung können Sie die Helligkeit im Zimmer ganz nach Ihrem Wunsch anpassen und für gemütliches Ambiente sorgen.

Individuelle Lichtkonzepte mit strahlenden LED-Downlights

Egal ob dimmbar, schwenkbar, rund oder eckig – LED-Downlights schaffen tolle Lichteffekte in jedem Raum. Als Grund- oder auch gezielte Akzentbeleuchtung sind die universell einsetzbaren Leuchtmittel perfekt für Ihr Zuhause. Welches Modell Sie benötigen, hängt letztlich von Ihren Vorstellungen ab. Planen Sie Ihr Beleuchtungskonzept und bringen Sie mit hochwertigen Downlights in unterschiedlichen Farben oder gar einem kompletten Set Licht in jeden Raum.

LED-Einbaudownlight – effizient, umweltfreundlich und leuchtstark Mit der Einführung von LEDs in der Leuchtmittelindustrie ergeben sich für jede Art der Beleuchtung unzählige neue Möglichkeiten.... mehr erfahren »
Fenster schließen

LED-Einbaudownlight – effizient, umweltfreundlich und leuchtstark

Mit der Einführung von LEDs in der Leuchtmittelindustrie ergeben sich für jede Art der Beleuchtung unzählige neue Möglichkeiten. Denn die kleinen Lichtbringer sind aufgrund ihrer kompakten Bauweise so vielseitig wie kein anderes Leuchtmittel. Sie können in nahezu jedem Leuchtkörper oder in jeder Bauform integriert werden, sodass individuelle Lichtkonzepte nach Ihren Vorstellungen möglich sind. Doch noch aus anderen Gründen ist ein Einbaudownlight mit LED-Technik anderen Lichtmitteln überlegen:

  • Sehr hohe Lebensdauer
  • Energieeffizienz
  • Geringe Wärmeentwicklung
  • Flackerfreie Lichtleistung 
  • Keine Einschaltverzögerung
  • Umweltfreundlich 

Mit bis zu 50.000 Betriebsstunden hält eine Leuchtdiode wesentlich länger als herkömmliche Glühbirnen oder Halogenlampen. Einmal eingebaut, müssen Sie Ihr LED-Downlight so schnell nicht mehr wechseln. Auch für den Geldbeutel sind Downlights ein wahr gewordener Traum, denn mit ihrem geringen Energieverbrauch sparen sie unnötige Stromkosten. Die geringe Wärmeentwicklung macht die Lampen zudem praktisch für den Einbau in empfindlichen Bauformen oder Leuchtkörpern.

Da Downlights oder Deckenstrahler meist als Grundbeleuchtung fungieren, ist es besonders wichtig, dass sie flackerfrei leuchten und es keine Einschaltverzögerung gibt. Betritt man den Raum, ist es wesentlich angenehmer, wenn die Lampe sofort Licht spendet und man keine Minute darauf warten muss. Da LED-Einbaustrahler oder Downlights kein schädliches Quecksilber oder andere Schadstoffe enthalten, können sie umweltfreundlich entsorgt werden.

Die richtige Lichtstimmung mit einem LED-Einbaudownlight

LED-Downlights erzeugen einzigartige Lichteffekte und verteilen das Licht im ganzen Raum. Sie können entweder als Grundbeleuchtung oder auch als gezielte Akzentbeleuchtung für bestimmte Bereiche dienen. Je nachdem in welchem Zimmer Sie die Einbaustrahler einsetzen möchten, können Sie mit den unterschiedlichen Lichtfarben die perfekte Atmosphäre erzeugen. Entscheidend ist dabei die Farbtemperatur. Sie gibt an, ob es sich um warmes oder eher kühles Licht handelt. Angegeben wird die Farbtemperatur in Kelvin. Ähnlich wie das Sonnenlicht hat die Farbtemperatur Einfluss auf unser Befinden, weshalb sie sorgfältig ausgewählt werden sollte:

  • Warmweiß mit 3000 Kelvin 
  • Neutrales Licht mit ca. 5000 Kelvin
  • Tageslichtweiß mit über 5300 Kelvin 

Downlights zwischen 2700 und 3000 Kelvin simulieren das natürliche Licht eines Sonnenuntergangs. Sie eignen sich hervorragend für eine heimelige Stimmung und laden zum Entspannen ein. Für gemütliche Stunden ist warmweißes Licht daher ideal. Neutralweiß schafft eine eher sachliche Beleuchtung, die ideal für Bad und Küche ist. Downlights mit einer Farbtemperatur zwischen 3300 und 5300 Kelvin sind hierfür am besten geeignet.

Für Büroräume und Arbeitsplätze empfiehlt sich hingegen Tageslichtweiß. Es ähnelt dem natürlichen hellen Licht der Mittagssonne und wirkt sich besonders positiv auf das Wohlbefinden aus. Zudem steigert es auch die Konzentration und fördert die Produktivität, weshalb es für die Motivation am Arbeitsplatz besonders gut geeignet ist. Idealerweise verwenden Sie Downlights mit mehr als 5300 Kelvin, um die perfekte Beleuchtung zu kreieren.

Universell einsetzbar: Einbaudownlights für jeden Raum

Neben der unglaublichen Effizienz und Leistung ist der große Vorteil der LED-Downlights ihre variable Einsatzfähigkeit. Es gibt sie in verschiedenen Formen, um sich jeder Bauweise perfekt anzupassen. So können Sie mit runden oder eckigen Einbauspots vielfältige Beleuchtungskonzepte umsetzen. Sind die Downlights schwenkbar, können sogar gezielte Spots angestrahlt werden und das Licht fällt nur auf den Bereich, der gerade erhellt werden soll.

Auch über die Anzahl der Leuchten können Sie das Lichtarrangement variieren. Selbst große Räume können so mit mehreren Downlights hell beleuchtet werden.

Von warmer und gemütlicher Atmosphäre bis zu luxuriösem Ambiente können Einbaustrahler jeden Raum ins rechte Licht rücken. Bevor Sie sich jedoch an den Einbau der Downlights machen, sollten Sie das Lichtkonzept genau durchdenken. Denn trotz geringer Einbautiefe verändert die Montage der Strahler die Bausubstanz der Decke. Eine durchdachte Planung erspart Ihnen daher unnötige Kosten und vor allem Ärger beim Einbau.

Montage von LED-Downlights

LED-Downlights werden üblicherweise als Einbauleuchten montiert. Doch auch andere Montagearten sind möglich. Immer häufiger wird die Aufputz-Montage verwendet. Der Unterschied besteht vor allem in der Einbautiefe. Während bei Einbauleuchten das LED-Downlight flach und bündig in der Decke montiert wird, ist die Lampe bei der Aufputz-Montage – wie der Name schon sagt – auf dem Putz montiert. Diese Variante verleiht Ihrer Decke ein attraktives Erscheinungsbild mit eigenem Charakter. Da ein solches Downlight von der Decke hervorsteht, erzeugt es im Raum einen besonders dynamischen und spielerischen Effekt.

Beim Anschluss sollten Sie zunächst überprüfen, ob es sich um ein LED-Downlight mit 230 V (Volt) oder mit einer geringeren Spannung von 12 bzw. 24 Volt handelt. Aus herkömmlichen Haushaltssteckdosen fließt Strom mit einer Spannung von 230 Volt. Sollte die Leuchte weniger Spannung haben, benötigen Sie einen passenden Trafo, um die Spannung entsprechend umzuwandeln. Für eine sichere Installation der Einbauleuchten sollten Sie jedoch immer eine Fachkraft beauftragen.

Ist ein LED-Downlight dimmbar?

Downlights können mit ihren jeweiligen Lichtfarben unterschiedliche Stimmungen erzeugen. Die Helligkeit lässt sich mit einer Dimmfunktion zusätzlich steuern, wodurch Sie noch individuellere Leuchtkonzepte erschaffen können. Vor allem in den Abendstunden wirkt gedimmtes Licht noch gemütlicher und spart zugleich unnötige Stromkosten.

Beim Kauf eines LED-Downlights sollten Sie darauf achten, dass es mit einem Dimmer kompatibel ist. Sie können die Dimmfunktion nur nutzen, wenn die Leuchten mit dem Dimmer verbunden werden können. Ein falscher Dimmer führt möglicherweise dazu, dass die Lampe einen Kurzschluss verursacht.

Dimmbare Einbauleuchten sind elegante Lösungen für moderne Beleuchtungskonzepte – vor allem in Zeiten des Smart Home. Mit einer passenden Fernbedienung können Sie die Helligkeit im Zimmer ganz nach Ihrem Wunsch anpassen und für gemütliches Ambiente sorgen.

Individuelle Lichtkonzepte mit strahlenden LED-Downlights

Egal ob dimmbar, schwenkbar, rund oder eckig – LED-Downlights schaffen tolle Lichteffekte in jedem Raum. Als Grund- oder auch gezielte Akzentbeleuchtung sind die universell einsetzbaren Leuchtmittel perfekt für Ihr Zuhause. Welches Modell Sie benötigen, hängt letztlich von Ihren Vorstellungen ab. Planen Sie Ihr Beleuchtungskonzept und bringen Sie mit hochwertigen Downlights in unterschiedlichen Farben oder gar einem kompletten Set Licht in jeden Raum.

Datenschutz
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, andere helfen uns im Bereich Marketing, Analyse und der Verbesserung Ihres Erlebnisses bei uns.
Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig um unsere Website nutzen zu können. Details
Anbieter: revoART GmbH (Datenschutzbestimmungen)
Funktionale Cookies
Diese Cookies stellen zusätzliche Funktionen wie den Merkzettel oder die Auswahl der Währung für Sie zur Verfügung. Details
Anbieter: revoART GmbH (Datenschutzbestimmungen)
Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, die der Direktwerbung dienen oder die Interaktion mit anderen Websites und sozialen Netzwerken vereinfachen sollen, werden nur mit Ihrer Zustimmung gesetzt.