High-Power-Module

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 15 von 15

LEDs (engl. Light-emitting-diode) sind Halbleiter, die leuchten wenn sie von Strom durchflossen werden. Mit Hilfe der Zusammensetzung der Halbleiterkristalle werden die Farben durch die Festlegung der Wellenlänge bestimmt. Heutzutage werden LED-Leuchten in nahezu jedem Bereich eingesetzt. Diese reichen von PKW-Scheinwerfern, Bildschirmen bis zu Hintergrundbeleuchtungen und als Wohnraumleuchten. Prinzipiell können LEDs überall dort eingesetzt werden wo elektrisches Licht benötigt wird.

Einsatzbereiche

High Power LEDs stellen eine lichtintensivere Variante herkömmlicher LEDs dar. Sie erreichen teilweise mehr als 100 Lumen pro Watt. Die Helligkeit von High Power LEDs wird bisher kaum von anderen LEDs erreicht. Sie können, ebenso wie einfache LEDs an jedem Ort eingesetzt werden wo elektrisches Licht benötigt wird. Der Unterschied der Power LEDs liegt darin, dass sie mehr bzw. helleres Licht abgeben. Daher eignen sie sich auch für die Nutzung, wo viel bzw. intensives Licht benötigt wird wie z.B. Wegrandmarkierungen oder Konturenbeleuchtung.

Die Komplettlösung

LED High-Power-Module stellen teilweise bereits Komplettlösungen dar. Sie können sofort eingesetzt werden. In Form von Strahlern oder LED-Strips-Profilen sind mehrere Einzel-LED-Leuchten zusammengefasst. Mit Anschlusskabel, Kühlkörper usw. ausgestattete Module können praktisch sofort, fast wie ein Halogenstrahler, verwendet werden. Der Betrieb kann im Grunde direkt an 230 V erfolgen. Ein beliebter Einsatzzweck der Module ist die gleichmäßige Ausleuchtung großer Flächen wie z.B. in Showräumen oder auf Messen. Der einfache Einbau, die Stromeinsparungen und die Tatsache, dass LEDs äußerst wartungsarm sind überzeugen immer wieder.

Zubehör 

Um zum gewünschten Licht zu gelangen müssen verschiedene physikalische Vorgänge in den LEDs in Gang gesetzt werden. Hierfür wird entsprechende Technik benötigt. Die Funktionsweise von Power LEDs basiert auf den physikalischen Prinzipien der Diffusions- und Feldströme. Diffusion bedeutet einen Überschuss an Elektronen zu haben, Feldströme bezeichnen den Mangel.Sofern das entsprechende Modul nicht bereits über jegliche Ausstattung verfügt ist es notwendig dieses Zubehör noch hinzuzufügen. Eine besonders wichtige Komponente stellt die Kühlung der LEDs dar. Aber auch Wärmeleitpaste, wärmeleitfähiges Klebeband, Optiken oder Linsen, ebenso wie Anschlusskabel, Netzteile usw. zählen zum Zubehörangebot für die Module. Ebenso sind oftmals separate Halterungen für die Module erhältlich. Diese Zubehörartikel garantieren einen sicheren und funktionsfähigen Einbau der LED-Module und eine einwandfreie Funktion bei richtiger Anwendung.