Der Farbwiedergabeindex CRI bei LED-Lampen

Auf einer modernen LED ist immer der Farbwiedergabeindex, also der CRI-Wert, angegeben. Er gibt an, wie natürlich die Farben des angestrahlten Objekts wirken, wenn sie beleuchtet werden. Somit handelt es sich auch um ein Kriterium für die Qualität des Leuchtmittels.

Was ist der Farbwiedergabeindex?

CRI steht für Colour Rendering Index. Dieser sogenannte Farbwiedergabeindex gibt an, wie natürlich die Farbe eines Gegenstandes oder der Umgebung bei der Beleuchtung durch eine bestimmte Lichtquelle wirkt. Der CRI ist sozusagen ein Vergleichswert, mit dem sich der Farbeindruck einer LED bestimmen lässt. Mithilfe des Index kann daher die Lichtqualität von Leuchtmitteln verglichen werden. Weitere gängige Bezeichnungen sind Referenzindex (R) oder allgemeiner Referenzindex (Ra).

Der Wert liegt dabei immer zwischen 1 und 100 und hat keine natürliche Einheit. Natürliches Sonnenlicht, Halogen- und Glühlampen haben zum Vergleich einen CRI-Wert von 100. Leuchtstofflampen liegen hingegen bei einem geringeren Referenzindex von 60 bis 90.

Wie wird die Farbwiedergabe gemessen?

Die Farbwiedergabe einer LED kann mithilfe von Messinstrumenten, beispielsweise einem Spektrometer, gemessen werden. Den Maßstab bildet dabei stets das natürliche Sonnenlicht mit dem maximalen Wert von 100. Um die Farbwiedergabe einer Lampe zu bestimmen, wird sie hinsichtlich ihrer Annäherung an die Farbdarstellung bei natürlichem Licht bewertet.

Gemäß DIN 1619 werden hierfür 14 genormte Referenzfarben verwendet – acht primäre und sechs sekundäre Farben:

  • primäre Referenzfarben: Senfgelb, Altrosa, Hellgrün, Gelbgrün, Türkisblau, Asterviolett, Himmelblau und Fliederviolett
  • sekundäre Referenzfarben: Gelb, Grün, gesättigtes Rot, Rosa, Blau und Blattgrün

Alle Farben werden dann bezüglich ihrer Abweichung der Farbdarstellung vom Sonnenlicht durch die jeweilige LED überprüft. So kann eine objektive Beurteilung der Farbwiedergabe gegeben werden.

Werte des LED-Farbwiedergabeindex erklärt

Der CRI eines Leuchtmittels wird mit der Bezeichnung Ra für allgemeinen Referenzindex versehen. Während 100 eine vollkommen natürliche Farbwiedergabe bedeutet, wird der Wert 1 unnatürlicher Beleuchtung zugeordnet. Alle Werte ab Ra 90 stehen für eine sehr gute Wiedergabe. Ab einem Wert von Ra 80 wird von guter Farbwiedergabe gesprochen. Alle Werte unter 80 sollten für Ihre Wohnräume vermieden werden, da Ihre Kleidung oder Ihre Speisen möglicherweise in verfälschtem Licht wirken können.

CRI-Werte verschiedener Leuchtmittel im Vergleich

Unterschiedliche Leuchtmittel weisen jeweils unterschiedliche CRI-Werte auf. Hier finden Sie einen Überblick gängiger Leuchtmittel und einen Vergleich des jeweiligen Farbwiedergabeindex:

Leuchtmittel

Farbwiedergabeindex (CRI)  

Natriumdampflampe

30–40  

Quecksilberdampflampe

45–50  

Leuchtstofflampe

60–90  

LED-Lampe

60–90  

Energiesparlampe

80–89  

Halogenlampe

95–100  

Glühlampe 

95–100  

Sonnenlicht 

100   

Zwar geben ältere LED-Lampen im Vergleich zu anderen Leuchtmitteln noch nicht ganz perfekt die natürlichen Farben wieder, doch die modernen Leuchtmittel entwickeln sich stetig weiter und ihr Farbwiedergabeindex verbessert sich. Heutige LEDs erreichen mit einem Wert bis zu 90 sogar eine sehr gute Farbwiedergabe.

Wann ist die Farbwiedergabe relevant?

Der CRI einer LED spielt vor allem bei Ihrer Inneneinrichtung eine wichtige Rolle. Beispielsweise in folgenden Bereichen kommt es auf eine hohe Farbtreue an:

  • Schlafzimmer: Bekleidungswahl
  • Badezimmer: Spiegelbeleuchtung
  • Esszimmer: Speisen 

Werden die Farben im privaten Umfeld nicht natürlich wiedergegeben, führt dies schnell zu Unwohlsein und man wird unzufrieden. Eine hohe Farbtreue Ihrer LED-Beleuchtung kann hierfür Abhilfe schaffen. Für den Innenbereich werden Leuchten mit einem Ra-Index von mindestens 80 empfohlen, damit die Farben in vollem Glanz strahlen.

Auch im geschäftlichen Bereich kommt es auf eine gute Farbwiedergabe an – beispielsweise bei Sicherheitsfarben in der Industrie. Hier sollte es besser keine Verwechslungsgefahr geben. Des Weiteren spielt eine hohe Farbtreue bei Räumlichkeiten für Grafiker, Ärzte oder Architekten eine Rolle, aber auch im Supermarkt oder in Geschäften mit Verkaufsfläche. Bei industriellen Anwendungen sowie in Außenbereichen genügt ein Ra-Index von mindestens 65.

Zuletzt angesehen
Datenschutz
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, andere helfen uns im Bereich Marketing, Analyse und der Verbesserung Ihres Erlebnisses bei uns.
Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig um unsere Website nutzen zu können. Details
Anbieter: revoART GmbH (Datenschutzbestimmungen)
Funktionale Cookies
Diese Cookies stellen zusätzliche Funktionen wie den Merkzettel oder die Auswahl der Währung für Sie zur Verfügung. Details
Anbieter: revoART GmbH (Datenschutzbestimmungen)
Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, die der Direktwerbung dienen oder die Interaktion mit anderen Websites und sozialen Netzwerken vereinfachen sollen, werden nur mit Ihrer Zustimmung gesetzt.