LED-Küchenbeleuchtung Leiste LED-Küchenbeleuchtung Arbeitsfläche

Edel, innovativ und leuchtstark- LED-Küchenbeleuchtung

LED-Leuchten sind edel, innovativ und sehr hell. Kein Wunder, dass sie auch als Küchenbeleuchtung breite Anwendung finden. Durch ihren geringen Stromverbrauch bieten LED-Leuchten ein riesiges Einsparpotenzial gegenüber der Glühbirne oder dem Halogenstrahler. Eine LED Küchenbeleuchtung ist zudem sehr flexibel einsetzbar.

LEDs sind als Küchenbeleuchtung beliebt

In einer Küche mit einer warmweißen, direkten und regelbaren Arbeitsplatzbeleuchtung macht das Zubereiten von Speisen so richtig Spaß. Kein Wunder, dass auch in den Küchen immer mehr LED-Lampen installiert werden. Auch wenn der Ersatz gegenüber Glühbirnen und Leuchtstoffröhren etwas teurer ist, wird der höhere Kaufpreis schon nach kurzer Zeit durch den geringeren Stromverbrauch wieder wettgemacht. Eine Glühbirne hält ungefähr 1000 Stunden, eine LED-Lampe dagegen mindestens 20000 Stunden.

Eine LED Küchenbeleuchtung ist außerdem umweltschonend, denn die Lampen enthalten weder giftige Substanzen noch andere Schadstoffe. Wenn die Lampen einmal nach vielen Jahren ihren Dienst aufgeben, müssen sie nicht wie Leuchtstoffröhren als Sondermüll entsorgt, sondern können in einem Werkstoffhof recycelt werden. Während des Betriebs erzeugen LED-Lampen kaum Wärme, dafür aber ein helles Licht in verschiedenen Farbtönen.

LED Küchenbeleuchtung ist in vielen Formen denkbar. Häufige Ausführungen sind:

  • Deckenleuchten
  • Einbauleuchten
  • Wandleuchten
  • Arbeitsplatzleuchten (Strahler)
  • Leisten (z. B. an Schrankrändern)
  • Bänder

Viele Hersteller produzieren LEDs, die in die gängigen E14- und E27-Fassungen passen. In der Küche werden gerne LEDs verwendet, die warmweißes Licht von etwa 3000 Kelvin ausstrahlen. Das schafft eine angenehme und anregende Arbeitsatmosphäre. Viele LED-Lampen sind außerdem dimmbar, sodass die Helligkeit den persönlichen Vorlieben angepasst werden kann. Wichtig bei einer Küchenbeleuchtung ist, dass auf Arbeitsflächen keine störenden Schatten entstehen. In Bezug auf Helligkeit können sich LED Küchenlampen heute mit jeder anderen Lichtquelle messen. Dafür ist der Stromverbrauch einer LED-Lampe deutlich geringer und die Haltbarkeit der Leuchtmittel um einiges höher.

Man trifft sich in der Küche

In manchen Wohnungen ist die Küche der zentrale Lebensbereich. Dort versammelt sich die Familie oder Freunde kommen zum gemeinsamen Kochen zu Besuch. Wo oft mit heißen Töpfen und scharfen Messern umgegangen wird, darf ein gutes und helles Licht nicht fehlen.

Eine gute Allgemeinbeleuchtung ist in jeder Küche wichtig, egal, ob es sich um ein modernes Designerstück oder eine alte Bauernküche handelt. Das Licht sollte auch die Innenräume der Schränke und Schubladen ausreichend beleuchten. Traditionelle Küchenhersteller haben die LED-Lampe bereits für sich entdeckt und bieten LEDs, die in Schränken montiert sind.

LED-Deckenlampen für eine direkte Raumbeleuchtung

Die wahrscheinlich häufigste Verwendung einer LED Küchenbeleuchtung ist die Bauform als Deckenlampe. Damit dient die Lampe als wichtigste Lichtquelle in der Küche. Dazu muss eine vorhandene Lampe meistens nicht ausgetauscht werden. Das Auswechseln der alten Leuchtmittel durch LED-Lampen ist schon deshalb eine gute Wahl, weil LEDs kaum Wärme abstrahlen und somit den Raum nicht zusätzlich aufheizen. Zum Anbringen der Deckenlampen gibt es zahlreiche leicht zu montierende Schienensysteme. Die Lampe verfügt über schwenkbare Leuchten, die sich durch Verschieben individuell auf der Schiene platzieren lassen. Durch diese Flexibilität erreicht das Licht im Raum genau den Platz wo es gebraucht wird. Steht ein Esstisch in der Küche, lassen sich Deckenlampen mit moderner LED-Technik stimmungsvoll einsetzen.

LED-Lampen als Einbauleuchten

LED-Einbauleuchten lassen sich gut in Decken, Wänden oder sogar im Fußboden installieren. Wer Wert auf dekorative Elemente legt, ist mit einer LED-Einbauleuchte bestens bedient. Als elegante Lösung bieten sich zum Beispiel über die gesamte Fläche der Decke verteilte Downlights an.

LED-Einbauleuchten gibt es in unzähligen Formen, unterschiedlicher Helligkeit und verschiedenen Farben. Aufgrund der geringen Hitzeentwicklung lassen sich diese Leuchten auch in Möbel einbauen. Durch die dezentrale Beleuchtung kann das Licht schattenfrei einfallen. Besonders für Laufzonen und Bewegungsbereiche ist eine ausreichende Beleuchtung von großer Wichtigkeit. LED-Einbauleuchten haben kompakte Abmessungen, lassen sich bequem einsetzen, sind energieeffizient und müssen nicht gewartet werden.

Direkte Beleuchtung der Arbeitsflächen

LED-Leuchten lassen sich auch direkt in oder an den Küchenschränken installieren. Dadurch lässt sich der Innenraum eines Schranks beim Öffnen beleuchten. Werden die Lampen außen an einem Oberschrank montiert, dienen sie meistens als Arbeitsplatzbeleuchtung und sorgen für Freude bei der Küchenarbeit. In den meisten Fällen lässt sich eine LED Küchenbeleuchtung so montieren, dass das Licht wie Tageslicht auf die Arbeitsfläche fällt.

Bänder (Stripes) für eine kreative LED Küchenbeleuchtung

LED-Bänder sind universell einsetzbare Leuchtmittel. Sie beleuchten Möbel von innen und außen, illuminieren Räume mit farbigem Licht und sorgen als Treppenbeleuchtung für die notwendige Sicherheit. Mit LED-Stripes lassen sich als Hintergrundbeleuchtung bestimmte Stimmungen erzeugen oder verstärken. Das indirekte Licht der Bänder schafft eine wohnliche Atmosphäre und verbessert die Wirkung eines Raumes. Auch in der Küche schaffen sie eine schöne Lichtstimmung oder wirken als Akzentlicht. Dimmbare LEDs erzeugen helles Licht bei der Zubereitung und gemütliches Licht beim Essen. Eine gute Akzentbeleuchtung bringt ein Buffet wunderbar zu Geltung. LED-Stripes lassen sich leicht montieren und können mit dem richtigen Transformator bis zu mehrere Meter lang werden. LED-Profillampen als Unterbauleuchten sind besonders elegante Montagelösungen. An Decken oder Wände montiert schaffen sie ein atmosphärisch wirksames indirektes Raumlicht.

Auch in einer kleinen Küche sollte auf eine durchdachte Beleuchtung nicht verzichtet werden. Am besten bewährt hat sich eine Kombination aus guter Allgemeinbeleuchtung mit zusätzlichen Lichtern über den Arbeitsflächen und Profillampen für den Unterbau.