LED-Technik im Kleiderschrank: Sparsam, effizient und umweltfreundlich

Neben Bad und Küche ist die Ankleide Dreh- und Angelpunkt der morgendlichen Routine. Sie sollte daher gut ausgeleuchtet sein. Mit einer LED-Beleuchtung wirkt das Zimmer oder der begehbare Schrank gleich ansprechender und Sie finden sich besser zurecht. Die moderne Technik weist darüber hinaus noch weitere Vorteile auf:

 

  • Erschütterungsfest 
  • Stromsparend
  • Langlebig
  • Umweltfreundlich  

Mit einem bis zu 90 % geringeren Energieverbrauch als herkömmliche Glühbirnen sind LEDs besonders effiziente und energiesparende Leuchtmittel. Auch ihre Langlebigkeit ist mit bis zu 50.000 Betriebsstunden ein echter Pluspunkt. Eine Schrankbeleuchtung mit LED ist daher sowohl optisch ansprechend als auch effizient und umweltfreundlich.

 

Welche Bereiche der Ankleide sollten beleuchtet werden?

Je nach Größe der Ankleide gibt es darin unterschiedliche Bereiche, die auszuleuchten sind. Sofern die Ankleide in Ihrem Schlafzimmer ist, wird keine zusätzliche Deckenbeleuchtung benötigt. Ein separates Ankleidezimmer profitiert wiederum von einer strahlenden LED-Schrankleuchte. Hierfür können schwenkbare Einbaustrahler oder Panels und bei hohen Decken sogar Hänge- und Pendelleuchten verwendet werden. Für eine dezentere Beleuchtung bieten sich alternativ auch Lichter für Wände und Boden an.

 

Regale, Kommoden und Schuhschränke können mit zusätzlichen Leisten oder Einbauleuchten erhellt werden. Auch in einzelnen Schubladen für Accessoires, Krawatten oder Unterwäsche lohnen sich kleine LED-Streifen oder eine Lichtleiste. Die Schminkkommode mit Spiegel sollte ebenfalls gut ausgeleuchtet sein. Kleinere Einbauleuchten oder Stripes wirken hier Wunder.

 

 

Lichtfarbe, Helligkeit und Farbwiedergabe

Wichtig für die Beleuchtung eines Ankleidebereichs ist zunächst der Lumen-Wert für den Lichtstrom bzw. die Helligkeit. Pro Quadratmeter des Raumes sollte der Wert etwa bei 200 Lumen liegen. In einer fünf Quadratmeter großen Ankleide sind daher 1000 Lumen mit allen Leuchtmitteln optimal. Je nach Größe des Raumes sollte dieser Wert entsprechend angepasst werden.

 

Nicht nur Helligkeit, auch Lichtfarbe und Farbwiedergabe spielen für eine gute Beleuchtung eine Rolle. Mit warmweißen Leuchtdioden zwischen 2.700 und 3.300 Kelvin schaffen Sie eine gemütliche Atmosphäre. Hierzu ist eine Farbwiedergabe von ca. 80 Ra  sinnvoll, denn so wird ein sehr natürliches Licht abgestrahlt.

 

LED-Technik im Kleiderschrank: Sparsam, effizient und umweltfreundlich Neben Bad und Küche ist die Ankleide Dreh- und Angelpunkt der morgendlichen Routine. Sie sollte daher gut... mehr erfahren »
Fenster schließen

LED-Technik im Kleiderschrank: Sparsam, effizient und umweltfreundlich

Neben Bad und Küche ist die Ankleide Dreh- und Angelpunkt der morgendlichen Routine. Sie sollte daher gut ausgeleuchtet sein. Mit einer LED-Beleuchtung wirkt das Zimmer oder der begehbare Schrank gleich ansprechender und Sie finden sich besser zurecht. Die moderne Technik weist darüber hinaus noch weitere Vorteile auf:

 

  • Erschütterungsfest 
  • Stromsparend
  • Langlebig
  • Umweltfreundlich  

Mit einem bis zu 90 % geringeren Energieverbrauch als herkömmliche Glühbirnen sind LEDs besonders effiziente und energiesparende Leuchtmittel. Auch ihre Langlebigkeit ist mit bis zu 50.000 Betriebsstunden ein echter Pluspunkt. Eine Schrankbeleuchtung mit LED ist daher sowohl optisch ansprechend als auch effizient und umweltfreundlich.

 

Welche Bereiche der Ankleide sollten beleuchtet werden?

Je nach Größe der Ankleide gibt es darin unterschiedliche Bereiche, die auszuleuchten sind. Sofern die Ankleide in Ihrem Schlafzimmer ist, wird keine zusätzliche Deckenbeleuchtung benötigt. Ein separates Ankleidezimmer profitiert wiederum von einer strahlenden LED-Schrankleuchte. Hierfür können schwenkbare Einbaustrahler oder Panels und bei hohen Decken sogar Hänge- und Pendelleuchten verwendet werden. Für eine dezentere Beleuchtung bieten sich alternativ auch Lichter für Wände und Boden an.

 

Regale, Kommoden und Schuhschränke können mit zusätzlichen Leisten oder Einbauleuchten erhellt werden. Auch in einzelnen Schubladen für Accessoires, Krawatten oder Unterwäsche lohnen sich kleine LED-Streifen oder eine Lichtleiste. Die Schminkkommode mit Spiegel sollte ebenfalls gut ausgeleuchtet sein. Kleinere Einbauleuchten oder Stripes wirken hier Wunder.

 

 

Lichtfarbe, Helligkeit und Farbwiedergabe

Wichtig für die Beleuchtung eines Ankleidebereichs ist zunächst der Lumen-Wert für den Lichtstrom bzw. die Helligkeit. Pro Quadratmeter des Raumes sollte der Wert etwa bei 200 Lumen liegen. In einer fünf Quadratmeter großen Ankleide sind daher 1000 Lumen mit allen Leuchtmitteln optimal. Je nach Größe des Raumes sollte dieser Wert entsprechend angepasst werden.

 

Nicht nur Helligkeit, auch Lichtfarbe und Farbwiedergabe spielen für eine gute Beleuchtung eine Rolle. Mit warmweißen Leuchtdioden zwischen 2.700 und 3.300 Kelvin schaffen Sie eine gemütliche Atmosphäre. Hierzu ist eine Farbwiedergabe von ca. 80 Ra  sinnvoll, denn so wird ein sehr natürliches Licht abgestrahlt.