Superflux LEDs

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 6 von 6

LED Leuchtmittel setzen sich für Beleuchtungszwecke sowohl im privaten als auch im gewerblichen Bereich immer mehr durch. Das liegt daran, dass sie gegenüber anderen Leuchtmitteln viele Vorteile in sich vereinigen. Bei gleicher Lichtausbeute brauchen LEDs nur einen Bruchteil der Energie konventioneller Glühlampen, überzeugen zugleich aber mit einer wesentlich längeren Lebensdauer, die bis zu 100.000 Betriebsstunden betragen kann. Gleichzeitig werden bei LEDs im Gegensatz zu Energiesparlampen keine umweltschädigende oder gesundheitsgefährdende Stoffe verwendet.

Was sind Superflux LEDs?

Die oben genannten Vorteile überzeugen mehr und mehr Kunden, ihre Beleuchtung auf LEDs umzustellen. Normale LEDs haben jedoch einen Nachteil, der sie bis jetzt für die Verwendung im Wohnbereich nur bedingt einsatzfähig machte. Sie strahlen, bedingt durch ihre Bauform. Licht nur in einem relativ kleinen, gerichteten Winkel aus, ähnlich wie ein Spotlight. Im Wohnbereich wird aber oft diffuses Licht benötigt. Die Lösung dieses Problems sind Superflux LEDs. Diese speziell entwickelten LEDs haben einen großen Abstrahlwinkel, der fast halbkugelförmig ist. Dadurch wird die gewünschte diffuse Ausleuchtung erreicht. Superflux LEDs sind im Handel auch unter dem Namen Spider- oder Piranha LEDs bekannt. Schon äußerlich unterscheiden sie sich von anderen LEDs dadurch, dass sie 4 Pins besitzen und flach gebaut sind. Bei den Superflux LEDs wird bewusst auf eine integrierte Linse zur Bündelung der Lichtstrahlen verzichtet, um die erwünschte diffuse Ausleuchtung zu erreichen. Dank der speziellen Bauform mit einer großen Oberfläche erzeugen diese LEDs weniger Wärme. Sie eignen sich daher gut zum verdeckten Einbau. Mit Hilfe von Chips können diese LEDs mit einer höheren Stromstärke betrieben werden als normale LEDs. Dadurch erzielen sie eine höhere Lichtausbeute.

Für welche Einsatzzwecke eignen sich Superflux LEDs?

Die Leuchtmittel bringen überall dort ihre Vorzüge zur Geltung, wo es auf die Ausleuchtung großer Flächen, zum Beispiel von Wänden oder Decken, ankommt. Sie überzeugen vor allem durch ihren niedrigen Energieverbrauch und die lange Lebensdauer. Für besondere Zwecke sind auch farbige Superflux Leuchten im Handel erhältlich. In einer Einheit montiert, sind die farbigen LEDs einzeln steuerbar. Eine automatische Schaltung kann den Farbwechsel übernehmen und für interessante Lichteffekte sorgen. Superflux LEDs haben als Leuchtmittel eine große Zukunft, da sie nicht nur Strom sparen, sondern sich ausgezeichnet für den Wohnbereich eignen.